Länder Guide Kykladen

Die Inselgruppe der Kykladen befindet sich südöstlich der griechischen Hauptstadt Athen, im Ägäischen Meer. Die Bewohner der Ferienhäuser Kykladen erwartet Sonne satt und mediterranes Flair. Bereits in antiker Zeit wurde den Inseln der Beinamen “Perlen von Hellas” verliehen. Besonders bei Badeurlaubern stehen die Ferienwohnungen Kykladen hoch im Kurs. Urlauber haben auf den Inseln die Wahl aus mehr als 180 herrlichen Badeplätzen. Da die Inseln recht nah beisammen liegen, bietet sich Touristen die Möglichkeit, beim Inselhüpfen die ganze Faszination der malerischen Inselwelt für sich zu entdecken..

Der Tourismus auf den Kykladen konzentriert sich auf Mykonos. Auf der besonders von Aktivurlaubern und Nachtschwärmern bevorzugten Insel wird ein umfangreiches Freizeitprogramm geboten. Als Wahrzeichen von Mykonos gelten die Windmühlen Kato Mili. Die schönsten Strände finden Urlauber an der Südküste. Familien mit Kindern bevorzugen den flachen Küstenabschnitt Agios Stefanos. Ruhe und Erholung finden die Bewohner der Ferienwohnungen Kykladen am Strand von Elias. Vor der Küste Kalafatis befinden sich hervorragende Tauchgründe. An den Strandbars und in den Diskotheken am Paradise Strand herrscht Partystimmung bis in den frühen Morgen. Reizvolle Kontraste zum Strandleben bieten die weißen, Blumen geschmückten Häuser von Mykonos Stadt. Als beliebtestes Fotomotiv gilt die Panagia-Paraportiana Kathedrale..

Urlauber auf Santorin erwartet eine facettenreiche Küstenlandschaft. Der schwarze Strand von Kamari gilt ebenso als Anziehungspunkt wie der rote Strand bei Akrotiri. Zu den schönsten Wanderrouten auf den Kykladen zählt der Steilküstenweg von Fira nach Oia. Kulturinteressierte Touristen werden im Nomikos-Ausstellungszentrum auf Wandmalereien aus minoischer Zeit stoßen..

Wer sich für eine Unterkunft auf Naxos entscheidet, reist auf die größte Insel der Kykladen. Unweit der Ferienhäuser Kykladen lassen sich auf Naxos vielfältige Spuren venezianischer Zeit entdecken. In der Hauptstadt Naxos erhebt sich eine venezianische Burganlage über die Dächer der Stadt. Ein Museum informiert über die Wohnkultur der damaligen Zeit. Stimmungsvolles griechisches Flair lasst sich in den Tavernen des Fischerortes Apollonas erleben. Entlang der Dünenstrände Agia Ana-Plaka befinden sich vielfältige Unterkunftsmöglichkeiten. Die gebirgige Insel eignet sich auch hervorragend für einen Wanderurlaub in intakter Natur. Bootsfahrten werden zur Nachbarinsel Portara angeboten, wo ein Tempelbau aus vorchristlicher Zeit besichtigt werden kann..

Unmittelbar am Meer erbaute Häuser mit auffällig bunten Garagentoren sind das Markenzeichen der Insel Milos. Der Hauptort Plaka ist reich an Bauten aus venezianischer Zeit. Zu den größten Sehenswürdigkeiten zählt eine Nachbildung der berühmten Venus von Milo. Zu den schönsten Stränden der Kykladen gehört der silberne Strand von Firiplaka. Über einen schmalen Pfad erreichen lässt sich der idyllische Strand von Papafragos.