Länder Guide Nordungarn

Nordungarn befindet sich in reizvoller Lage zwischen der Großen Tiefenebene im Süden des Landes und der ungarisch-slowakischen Grenze im Norden.

Nordungarn wird landschaftlich von mehreren Gebirgsketten umgeben. Sie ziehen sich zwischen der Donau und der Theiß entlang.

Idyllisch dahin fließende Flüsse, romantische Bäche, grüne Hochebenen sowie eine prächtig bewaldete Bergwelt und die Gastfreundlichkeit der Menschen machen Nordungarn zu einem beliebten Urlaubsziel. Jedes Jahr zieht es unzählige Touristen in die attraktiven Ferienhäuser Nordungarn, um erholsame Ferientage zu genießen. Aber auch Ferienwohnungen Nordungarn lassen keine Wünsche offen und sind das passende Domizil für jeden Urlaubstyp und Geldbeutel.

Nordungarn lädt seine Gäste zum Wandern, Kuren und Erleben ein. Hübsche Städte und interessante Sehenswürdigkeiten sind einen Ausflug in die Umgebung wert. Auf Schusters Rappen geht es für Naturliebhaber und Wanderfreunde durch das Mátra-Gebirge. Hier befindet sich der höchste Berg der Region - der "Kékes" ist stattliche 1014 Meter hoch.

Ein attraktiver Höhepunkt stellt der berühmte Nationalpark Aggtelek dar. Er wurde im Jahr 1985 errichtet und zehn Jahre später von der UNESCO in die Weltkulturerbe- und Naturerbe-Liste aufgenommen. Das einzigartige Höhlensystem des Nationalparks begeistert die Besucher auf einmalig Art und Weise. Auch der Nationalpark Bükk im gleichnamigen Gebirge ist mit einer Fläche von 40.000 Hektar ein sehenswertes Ausflugsziel.

Nordungarn zieht seine Besucher auch mit reizvollen Städten und Ortschaften in seinen Bann. Zu den bedeutendsten Orten gehört zweifellos Miskolc. Als drittgrößte Stadt des Landes präsentiert sie sich mit einer historischen Altstadt zum Bummeln und abwechslungsreichen Freizeit- und Unterhaltungsangeboten. Das Thermal- und Höhlenbad in Miskolc-Tapolca ist einzigartig in Europa und garantiert einen entspannten Urlaubstag für Körper, Geist und Seele.

Auch in der Barockstadt Eger gibt es für Besucher viel zu sehen und erleben. In der Kurstadt lässt sich die schöne Basilika sowie die altertümliche Burg bewundern. Auch ein Abstecher in das "Astronomische Museum" lohnt sich.

Balassagyarmat ist die sogenannte Hauptstadt der Palozen. Dabei handelt es sich um eine ungarische Volksgruppe, die bis heute ihre eigenen Bräuche, Trachten sowie ihre Mundart pflegt. Im Palozen-Museum können Möbel, Handwerkskunst und traditionelle Trachten bestaunt werden. Im Cserhát Gebirge befindet sich Hollókö. Das Dorf konnte sich bis heute seinen mittelalterlichen Charme bewahren und gehört seit 1987 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Wer in einem der gemütlichen Ferienhäuser Nordungarn seinen Urlaub verbringt, sollte es nicht versäumen, den guten Wein zu probieren. Die köstlichen Tropfen stammen meistens aus dem bekannten Weinanbaugebiet Tokaj.

Reisen nach Nordungarn werden allen Urlaubsträumen gerecht und versprechen Ferientage, an die man sich gern erinnert und von denen noch lange erzählt wird.