Länder Guide Gouvy

Nur etwa 30 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt, liegt die Gemeinde Gouvy im Südosten Belgiens.

Mit ihren 23 Dörfern liegt die Gemeinde schön ausgebreitet inmitten des Herzens der Hohen Ardennen. Nur ein Katzensprung ist es nach Luxemburg, aber auch hier in Gouvy hat der Urlauber viele Möglichkeiten aktiv zu werden, auf den Spuren der Geschichte zu wandeln oder an einem der zahlreichen Festen teilzunehmen.

Jedes der kleinen Dörfer hat eine Besonderheit aufzuweisen. Überall stößt der Besucher auf die Spuren der Römer, Ausgrabungen haben etliche römische Villen, Gräber, Mauerreste, Straßen und andere Artefakte zutage gebracht.

Ein besonderes Prachtstück vergangener Zeiten ist die Kirche St. Pierre in Beho. Der Turm stammt zwar schon aus dem 12. Jahrhundert, doch besonders interessant ist das Kirchenschiff, das erst 1712 angebaut wurde. Prachtvoll sind die barocken Schnitzereien des Künstlers Jean-Georges Scholtus, die nach einer Restaurierung Mitte des letzten Jahrhunderts in neuem, farbenprächtigen Glanz erstrahlen.

Touristischer Mittelpunkt ist das Dorf Cherapont. Von hier aus können herrliche Wanderungen gestartet werden, zwei große Forellenteiche laden zum Angeln ein. Gouvy selbst ist das größte Dorf, hier befinden sich sowohl der Bahnhof als auch das Büro des Fremdenverkehrsvereins. Zudem wird der Urlauber hier mit allem versorgt, was für einen angenehmen Ferienaufenthalt benötigt wird.

Interessant ist auch ein Besuch im Haus des Salmer Landes, das sich in Vielsalm befindet. Hier wird Geschichte lebendig und Besucher können das kulturelle und architektonische Erbe entdecken.

Die Gemeinde Gouvy punktet jedoch nicht durch ihre ruhige, idyllische Lage in ländlicher Umgebung, durch geschichtsträchtige Bauten oder herrliche Landschaften. Die Schönheit der Dörfer wird noch unterstrichen durch prächtigen Blumenschmuck, immerhin nimmt Gouvy erfolgreich am jährlichen Wettbewerb der Blumendörfer teil. Viele Feste gibt es hier zu feiern, vom Heidelbeerfest zum Himbeerfest, von der Schlemmerwanderung Ende September bis zur großen Hexenzusammenkunft, die alle zwei Jahre pünktlich zu Halloween stattfindet.

Am bedeutendsten ist jedoch sicherlich das jährliche Jazz-Blues Festival, eines der ältesten Jazz-Festivals Belgiens, das jeweils im August stattfindet. Für drei Tage verwandelt sich dann die Ferme Madelonne in Sterpigny in eine Bühne, auf der auch international bekannte Künstler ihren Beitrag leisten.

Gouvy – der richtige Ort für einen beschaulichen Urlaub mit vielen Möglichkeiten.