Länder Guide Koksijde

Koksijde - Flandrische Küste mit Esprit
An der westflandrischen Nordsee-Küste breitet sich Koksijde zusammen mit seinen drei Ortsteilen entlang einer fantastischen Dünenlandschaft aus.

Wenn man die Gelegenheit bekommt, sollte man einmal beim Krabbenfischen zusehen. In Oostduinkerke aan Zee, einem Ortsteil von Koksijde werden die leckeren Seetierchen noch mit Schleppnetzen und Pferden aus dem Wasser geholt. Ein Spaziergang die Küste entlang bietet erste Sightseeing-Erlebnisse. Die Fischerhäuschen, die sich mit Art-Deco Gebäuden abwechseln, sind eine echte Augenweide.

Gleich in der Nähe, an der Straße nach Veuvre, kann man seine erste Besichtigung machen. Das Kloster Ten Duinen war eine riesige Zisterzienser-Abtei, die schon in der Reformationszeit zerstört wurde. Heute bezeugen leider nur noch Ruinen ihre einstige Größe. Im archäologischen Museum Ten Duinen kann man nicht nur etwas zur Geschichte des Klosters erfahren, im Obergeschoss wird eine große Sammlung liturgischer Silberobjekte gezeigt.

Außerdem sehenswert für Freunde der modernen Kunst ist das Museum Paul Delvaux im Ortsteil Sint Idesbald. Hier lebte und malte Delvaux seine surrealistischen Gemälde.

Gerade für Familien mit Kindern ist der Florishof interessant. Im Volkskundemuseum wird auf anschauliche Weise das Leben auf dem belgischen Land um das 20. Jahrhundert herum gezeigt. Ein großer Spaß ist auch der Besuch im 't Krekelhof. Private Sammler stellen bäuerliche Handwerksberufe in den Mittelpunkt des kleinen Museums. Es werden Objekte und vollständig eingerichtete Werkstätten zum Thema gezeigt.

Was wäre dieser Landstrich ohne Windmühlen. Eine sehr schön restaurierte findet man auf dem Mühlendamm. Die 1773 erbaute Lootvoet-Mühle wurde an ihrem Standort in Houtem-Veurne abgerissen und hier wieder aufgebaut.

Nur 10 Minuten entfernt liegt die Bezirkshauptstadt Veurne. Die historische Altstadt begeistert mit dem schönen Marktplatz, um den sich die gotische St. Walburga Kirche, St. Nicola Kirche, das Rathaus und der Spanische Pavillon gruppieren.

Ein Stückchen weiter nördlich liegt das alte Seebad Oostende. Die herrliche St. Peter-und-Paul-Kirche im neugotischen Stil ist ihr Prunkstück. In der ehemaligen königlichen Sommerresidenz bummelt man über viele romantische Plätze bis zu den verschiedenen Hafenanlagen. Unter anderem gibt es hier einen Fährhafen Richtung England. Man kann sehr gut ohne Auto hierher kommen. Entlang der Küste gibt es die weltweit längste Straßenbahnlinie, von Knokke bis De Panne verbindet sie auf 68 Kilometern alle Ortschaften.

Die bezaubernden Schlösser von Schloss Wijnendale und Kasteel d'Aertrycke befinden sich in der Nähe von Torhout. Im einen ist ein Museum untergebracht, das andere ist inzwischen ein Hotel. Eine Besichtigung ist möglich, außerdem sollt man das Stadthaus am Markt, die neogotische Kirche und das alte Hospital ansehen. In und um Koksijde gibt es außer Dünen und Meer viel zu entdecken und zu bestaunen.