Länder Guide Viroinval

Eine Reise nach Belgien lohnt sich. Hier können sich Urlauber optimal erholen und gleichzeitig Historisches entdecken.

Die kleine Stadt Viroinval bietet sich für einen Aufenthalt optimal an. Viroinval liegt im Südwesten Belgiens, der Ort ist nicht weit von der Grenze zu Frankreich entfernt. Die Gemeinde ist in eine herrliche Landschaft eingebettet, die zu Wanderausflügen einlädt. Im Zentrum findet man einige gemütliche Cafés oder Restaurants, um von den kulinarischen Besonderheiten Belgiens zu probieren. Selbst Shoppingliebhaber werden nicht enttäuscht. Viroinval wird auch als eines der schönsten Dörfer der Wallonischen Region bezeichnet.

Die Umgebung bietet Interessantes. Besucher können einen prähistorischen Park und einige Museen besuchen, um mehr über die Vergangenheit Viroinvals zu erfahren. Ein Abstecher in den nördlich gelegenen Ort Mariembourg lohnt sich, wenn man eine Fahrt mit einer alten, dampfbetriebenen Eisenbahn erleben möchte. Die etwa 14 Kilometer lange Tour führt in den Ort Treignes, wo man zudem ein Dampfeisenbahn-Museum besichtigen kann.

Ausflüge in die nähere Umgebung lohnen sich, um möglichst viel von Viroinval und anderen sehenswerten Städten zu sehen. Die nördlich gelegene Stadt Charleroi bietet sich für einen Tagesausflug ideal an. Das Ziel liegt zwar etwas weiter entfernt, eine Fahrt zahlt sich dennoch aus. Die Altstadt glänzt mit vielen historischen Bauwerken, die durch ihre außergewöhnliche Stilistik herausragen.

Highlight ist wahrlich das prächtige Rathaus an der Place Charles II. Es besticht durch zahlreiche Fenster und eindrucksvolle Stilelemente. Die Fassade ist reich geschmückt, das Dach des Rathauses wird von einem kleinen Turm gekrönt.

Dahinter ragt der so genannte Belfried empor. Der imposante Glockenturm wurde einst im gotischen Baustil errichtet. Er stellt nicht nur ein Wahrzeichen, sondern auch ein Weltkulturerbe der UNESCO dar. Von hier aus findet man viele Gassen, die sich für einen ausgiebigen Einkaufsbummel lohnen. Entweder besucht man das Palais des Beaux Arts oder man genießt einen unbeschreiblichen Blick von einer der Anhöhen der Stadt.

Die Stadt Namur ist ebenfalls etwas weiter entfernt. Das Ausflugsziel befindet sich direkt an der Maas. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten stehen unmittelbar des Ufers, sodass sich eine Bootsfahrt anbietet. Vom Wasser aus bekommt man das gigantische Ausmaß der Zitadelle erst richtig zu Gesicht. Die Bastion thront buchstäblich über der Stadt. Ein Besuch lohnt sich besonders nach Anbruch der Dunkelheit, wenn die Festungsanlage eindrucksvoll beleuchtet wird.

Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt kommt man am nicht weniger eindrucksvollen Rathaus sowie am Bahnhof vorbei.

Die Kirche Saint-Aubain fällt hingegen wegen ihrer reich geschmückten Außenfassade auf. Besonders schön sind die zahlreichen Säulen und imposanten Skulpturen, die das Gebäude nach oben hin abschließen.