Länder Guide Rekem

Rekem, das zum schönsten Dorf Flanderns benannt wurde, ist ein Teil der Gemeinde Lanaken in Der Region Limburg. Ab dem Jahr 1632 regierten hier Reichsgrafen.

Das Schloss Rekem im wunderschönen Renaissance-Stil zeugt von der wohlhabenden Gemeinde früherer Jahre.

Malerisch, fast schon märchenhaft, ist das Dorf ausgestattet, kein Wunder, dass sich Touristen hier wohl fühlen und immer wieder gerne die Stille und die Schönheit des Dorfes aufsuchen.

Langweilig wird es in Rekem nicht, denn allein die Umgebung ist sehr sehenswert und viele historische Sehenswürdigkeiten der einstigen Grafschaft zeugen von langen Geschichten und architektonischen Meisterstücken weit vor unserer Zeit.

  • Lanaken verfügt über eine wundervolle Parkanlage mit einem Schloss des Prinzen Merode, wie in einem Märchen erscheint in einer weiteren Anlage die Ruine und die Burg im mittelalterlichen Flair.
  • Aus dem 12. Jahrhundert besteht die Zisterzienserabtei Hocht.
  • Das Renaissance-Schloss aus dem Jahre 1791 der Grafen d'Aspremont-Lynden wurde völlig neu restauriert und dient heute als Psychiatrie-Krankenhaus.

Nicht weit von Lanaken und Rekem entfernt liegt die Ortschaft Hasselt. Ein Meer voller Kunsthistorik begleitet die Touristen bei ihren Ausflügen wie:

  • Ein Japanischer Garten einfach zum Wohlfühlen.
  • Viele Museen, die zum Nachdenken und Erstaunen veranlassen. Dazu gehören das Städtische Mode-Museum, das Nationale Jenever-Museum, das Stellingwerff-Waerdenhof Museum und das Glockenspiel-Museum, um nur einige zu nennen.
  • Prägnante Kathedralen und Abteien als Vorläufer unserer Zeit verdienen der Aufmerksamkeit, so die Sint-Quintinus-Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert, die Kathedrale des ehemaligen Bistums Limburg von 1967, die Liebfrauenkirche von 1728, die Abtei von Herckenrode oder die Zisterzienser-Abtei. Diese Werke verkörpern die Eleganz des Barock und Klassizismus.
  • Das Patrizierhaus von 1630, das heutige Rathaus.
  • Der Kern der Altstadt mit seinen malerischen Fachwerkhäusern und dem Grote Markt, viele Denkmäler und Fassaden.

Nicht nur für Kunst- und Kulturinteressierte käme ein weiterer Ausflug nach Lüttich, Limburg oder Maastricht in Frage. Es sind Ortschaften ganz in der Nähe, die teilweise an Deutschland und den Niederlanden grenzen, wo sich attraktive Tagestouren sehr lohnen. Ideal wäre beispielsweise eine Reise nach Maastricht in den Niederlanden. Von Rekem kommen die Gäste unbeschwert zum Ziel und hier erwartet sie eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Um nur einige zu nennen:

  • Das Bonnefantenmuseum.
  • Die Servatiusbrücke.
  • Das Höllentor Helpoort von 1230.
  • Die Stadtmauer und die prächtige Parkanlage.
  • Die Sint Janskerk und die Basilika.
  • Bedeutende Funde aus der Zeit der Römer sind im Museumkeller archiviert.
  • Die einzigartigen Grotten am Sint Pietersberg.

und noch sehr viel mehr...