Länder Guide Ath

Ath, eine Gemeinde im westlichen Teil Belgiens und der Provinz Hennegau ist weit über ihre Region hinaus bekannt geworden als "Stadt der Riesen" und dem damit in Verbindung stehenden, jährlich am vierten Wochenende im August stattfindenden Ducasse-Festival.

Bevor dieses Festival etwas näher betrachtet wird, sollen von der freundlich erscheinenden Kleinstadt Belgiens, die von den zwei Naturschutzgebieten "Hügeln" und "Hängen" an der Schelde umgeben ist, vor allem ihre die Altstadt schmückenden Sehenswürdigkeiten in den Mittelpunkt gerückt werden. Besucher der Stadt, die Ferienhäuser Ath für ihren Aufenthalt gewählt haben, können im historischen Stadtzentrum neben den, von farbenfroh gestalteten Bürgerhäusern umgebenen Marktplatz das barocke Rathaus mit seinem, einem in Teilen Belgiens populären Ballspiel gewidmeten Museum besuchen. Unweit davon befinden sich die Gebäude des Le Palace und der gotischen Kirche Saint Martin. Letztere ist bekannt durch ihre steinerne Gruppe der Grablegung Christi.

Um den quadratischen Turm Burbant, einem Überrest der gleichnamigen Burg und einem der bedeutendsten historischen Bauwerke Walloniens, zu sehen, ist der kurze Weg an den Rand des Stadtzentrums zurückzulegen. In seiner Nähe befindet sich die Kirche Saint-Julien, die nach schwerer Beschädigung im 19. Jahrhundert im neoklassizistischen Stil wieder aufgebaut wurde. Sie verfügt über zahlreiche Gemälde und ein zu Konzerten genutztes Glockenspiel.

Weiterhin befinden sich im Stadtzentrum neben dem bereits erwähnten mehrere weitere Museen. So ist im Stadthaus das Gallorömische Zentrum untergebracht, in dem historische Schätze und deren Rekonstruktionen zu betrachten sind. Ein altes Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert beherbergt das Museum für Geschichte und Volkskunst und das am Square St.-Julian befindliche Haus der Riesen beschäftigt sich mit der Folklore und Geschichte der Riesen von Ath. Und schließlich gewährt das Stein- und Steinbruchmuseum Maffle interessante Einblicke in die Tradition des Maffler Steinbruchs.

Nun aber zurück zum Ducasse-Festival. Viele Gäste buchen ihre Ferienwohnungen Ath für die zweite Hälfte im August, um das Festival der Riesen hautnah mit erleben zu können. Entstanden aus einem einstigen mittelalterlichen religiösen Festumzug werden heute im Rahmen des traditionellen Umzugs die bis zu 130 Kilogramm schweren Figuren der Riesen durch die Stadt getragen. Angeführt wird der Festumzug, zu dem auch ein über 600 Kilogramm schweres tanzendes Pferd gehört, von einem riesigen doppelköpfigen Adler. Ergänzt wird die Parade der Riesen durch Prunkwagen mit lebendigen Historienbildern und nicht zuletzt durch das "Ducassis", ein leichtes und süffiges Johannisbeerbier, das sich sowohl die Teilnehmer als auch die Besucher dieses Festivals munden lassen. Zu erwähnen wäre noch, dass bereits am Vortag des Umzugs der legendäre Kampf des Riesen Goliath mit David nachgestellt wird.