Länder Guide Lüttich

Die Landschaft der Region Lüttichs bietet jedem etwas - bewaldete Täler, steile Bergrücken, wilde Felsformationen, Flüsse und weitläufige Wiesen. Deshalb gibt es in dieser Region auch viele Aktivitätsmöglichkeiten wie z.B. Bergsteigen, Klettern, Angeln, Wandern, Reiten, Kajakfahren und Mountainbiking

Sehenswürdigkeiten

  • Der Safaripark Monde Sauvage bei Aywaille.
  • Der Naturpark Hohes Venn mit seinen Moorteichen, Wäldern und Heidelandschaft, wodurch eine sehr beliebte Bahnstrecke führt.
  • Die Tropfsteinhöhlen von Remouchamps. Ein Spaziergang von 1200 m Länge führt Sie in die obere Galerie. Von der unteren Galerie, die von einem Fluss durchzogen wird, kann man die längste unterirdische Flussfahrt Europas - 700 m, erleben.
  • Die Burg Reinhardstein vom 14. Jahrhundert, 500 Jahre später abgerissen, wird von einem Universitätsprofessor, der auf die Ruine stieß und so begeistert davon war, wieder aufgebaut. Seit mehr als 30 Jahre wird die Burg anhand alter Dokumente neu errichtet und dank originalgetreuer Nachbildungen und antikem Mobiliar sehen die Rittersäle so aus als ob nie etwas geschehen wäre.
  • Das Schloss Modave bei Huy ist ein prachtvolles, auf einem Gipfel gebautes Schloss aus dem 17. Jahrhundert. Hier kann man bemerkenswerte Decken, Bildhauereien, Gemälde, Brüsseler Wandteppiche, Mobiliar aus dem 18. Jahrhundert und eine Kopie des Wasserrades von Rennequin Sualem (1667) bewundern.
  • Der Staudamm von Robertville von 1928 wird genau wie die Talsperre von Bütgenbach durch die Warche gespeist. Dieser besonders schöne See liegt im Herzen riesiger Waldbestände im Naturpark Hohes Venn.
  • Im Schloss von Jehaÿ mit seiner Fassade aus weißen und grauen Steinen kann man Goldschmiedekunst, Porzellan, Spitzen und Wandteppiche bestaunen.