Länder Guide Hennegau

Die im französischsprachigen Teil Belgiens gelegene wallonische Provinz und ehemalige Montanregion Hennegau ist eine der grünsten Gegenden Westeuropas.

Die Region ist mit ihrer wunderschönen Landschaft und ihren Wasserwegen ein ideales Gebiet zum Wandern und Wassersporttreiben sowie für Besichtigungen von Überresten der Vergangenheit.

In der hügeligen Ardennen-Landschaft des Hennegau kann man unter anderem in drei Naturparks und im ausgedehnten Seengebiet der Eau d'Heure ausspannen. Neben den landschaftlichen Reizen mit dem sehenswerten Naturerbe bietet das Hennegau aber auch ausgezeichnete Möglichkeiten für Städtetouren und kulturelle Entdeckungen. Die Hälfte der in Belgien zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden historischen Gebäude finden sich im Hennegau. Erstaunlicherweise gilt die Region trotz dieser Qualitäten, einer exquisiten Gastronomie und sehr guter touristischer Infrastruktur immer noch als Geheimtipp für Urlauber.

Ideal ist es, sich eine der zahlreichen hervorragenden Ferienwohnungen Hennegau zu mieten und die Region von dort aus erkunden, Das Gleiche gilt natürlich auch für diejenigen, die es vorziehen, eines der komfortablen, oft im Stil traditioneller heimischer Bauern- oder Bergarbeiterhausarchitektur erbauten Ferienhäuser Hennegau zu wählen und von dort aus den Hennegau und seine Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Zu den Highlights eines Hennegau-Besuchs gehören sicher Abstecher in traditionsreiche Städte wie Mons oder Tournai mit ihren vielen Baudenkmälern und Museen. Insbesondere der Grand Place der 90.000-Einwohner-Stadt Mons mit dem imposanten Belfried (Stadtturm) ist ein Erlebnis. Mons gilt als Stadt der Kunst und Wissenschaften mit einer reichen Kulturszene. Die Stadt ist berühmt für seine allsommerlichen, aus dem Mittelalter stammenden achttägigen Doudou-Festlichkeiten mit fröhlichen Strassenumzügen und altertümlichen Wettkämpfen.

Ein unbedingtes Muss ist ein Besuch der fast völlig erhaltenen mittelalterlichen Altstadt von Tournai mit der Kathedrale Notre-Dame und Belgiens ältestem Belfried. In Charleroi, der mit 200.000 Einwohnern größten Stadt Walloniens, kann man dagegen dem ruppigen Charme einer Bergwerksstadt im Umbruch nachspüren und interessante Einblicke in die Lebenswirklichkeit des ehemaligen "Belgischen Ruhrpotts" gewinnen. Eine Besonderheit in der ausgezeichneten Museumslandschaft von Charleroi ist das hervorragenden Musée de la Photographie. Auch das in der Nähe liegende, über die Vergangenheit der Region als Glasindindustrie-Zentrum Auskunft gebende Musée du Verre in Marcinelle ist überaus empfehlenswert.

Technikbegeisterte und Naturfreunde werden auf Ausfügen, die man im Radfahrerland Belgien bevorzugt per Stahlross machen sollte, auf jedem Fall auf ihre Kosten kommen. Tip: Der 18 Kilometer lange, aus dem 19. Jahrhundert stammende alte Canal du Centre zwischen Seneffe und Strépy-Thieu mit seinen imposanten historischen Schiffshebewerken. Ein Schiffshebewerk von einzigartiger Bauart kann in Ronquières besichtigt werden. Bei dem als "Schiefe Ebene von Ronquières" berühmten, funktionstüchtigen Technikdenkmal werden Kanalschiffe nicht wie üblich senkrecht gehoben, sondern schräg bewegt und überwinden so einen Höhenunterschied von 68 Metern.

Sehenswürdigkeiten

  • Die vier hydraulischen Schiffshebewerke am Canal du Centre bei Houdeng-Goegnies, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehören. Jedes der vier Hebewerke wurde zur Überwindung eines Gefälles von 17 m gebaut, sie werden mit Wasserkraft betrieben.
  • Das Schloss von Beloeil mit Ihrer reichhaltigen Sammlung von Kunstgegenständen aus dem 15. bis zum 19. Jahrhundert, ihrer sehr berühmten, 20.000 Bände umfassende Bibliothek und ihrem französischen Garten.
  • Tournai, eine der ältesten Städte Belgiens mit ihren 2000 Jahre Kunst und Geschichte verteilt über 7 Museen und vor allem wegen ihrer Notre-Dame Kathedrale mit ihren fünf Türmen berühmt.
  • Der Schlosspark von Atre mit ihren zahlreichen Denkmäler wie z.B. die Belvedere-Ruine, der Taubenschlag aus dem 15. Jahrhundert, das Einsiedlerhaus, der Vignou-Turm und die Schweizer Hütte.