Länder Guide Marcana

Das charmante Dorf Marcana auf der Halbinsel Istrien liegt inmitten eines Gebietes, in dem beeindruckende Spuren und Hinterlassenschaften menschlicher Geschichte, Kunst und Kultur von der Kupfersteinzeit über das Römische Reich bis zum Mittelalter zu finden sind. Marcana steht auf den antiken Fundamenten urgeschichtlicher Siedlungen.

Auf dem Berg Ovcjak im Westen Marcanas erzählen Hinterlassenschaften von Siedlungen wie die Wallburgruine und antike Gräber die Geschichte der ersten Siedler einer prähistorischer Zeit. In den umliegenden Höhlen des Karstgeländes von Marcana wurden Funde wie Knochen und Gegenstände aus der Bronzezeit sichergestellt. In dem kroatischen Dorf Marcana werden Funde wie antike Skulpturen, die Chorschranke mit einem Dreibandflechtmuster einer frühchristlichen Kirche sowie Sammlungen istrischer Reliquien ausgestellt.

In der Umgegend von Marcana, abgeleitet aus dem römischen Marciana zeigen Villen, Zisternen oder Bauten wie das Amphitheater und der Augustustempel den Einfluss der römischen Epoche.

Weitere Sehenswürdigkeiten in und um Marcana:

  • Die Pfarrkirche der Heiligen Peter und Paul aus dem 15. Jahrhundert in Marcana beherbergt drei Marmoraltare sowie zahlreiche Altarbilder und Statuen des Mittelalters.
  • Der Glockenturm (Campanile) in Marcana stammt aus dem Jahre 1846.
  • Die Perisina Höhlen bei Marcana bestehen aus sehr schönen Felsformationen und Kristallen, die in der Haupthalle und zahlreichen Gängen und Wasserwegen zu besichtigen sind.
  • In der Kirche des hl. Blasius sind die Mumien der Heiligen Sebastian (gestorben 282 n.Ch.), Barbara (gestorben 288 n.Ch.), Leone Bembo (gestorben 1188 n. Ch.), Johannes Olini (gestorben 1300 n.Ch.) und Nikolosa (gestorben 1512 n.CH.) zur Besichtigung in Sarkophagen aufgebahrt.
  • Das römische Tor des Herkules aus dem 1. Jahrhundert n.Ch.
  • Der Palazzo Bettica und andere gotische Bauwerke aus der venezianischen Herrschaft zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert.
  • Das historische Museum Istriens in der venezianischen Festung aus dem 14. Jahrhundert zeigt unter anderen die kulturellen Sammlungen der mittelalterlichen Geschichte Istriens bis in die Neuzeit.

Das idyllische Dorf Marcana und Umgebung erweckt vor allem durch die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und Kunstsammlungen mehrerer Epochen der Menschheitsgeschichte bei Reisenden ein hohes Interesse. Kleine historische Ortschaften wie Marcana beherbergen in Istrien die Spuren von den ersten Siedlern bis zu den Einflüssen des Römischen Reiches, des christlichen Mittelalters sowie der Herrschaft der Venezianer.