Länder Guide Kampor

Die touristische Siedlung Kampor liegt im Nordwesten der Insel Rab an der Kvarner Bucht in Kroatien. Dieser attraktive Urlaubsort liegt nur 6 Kilometer von der Hauptstadt Rab entfernt.

Das alte Fischerdorf blieb in seiner Entstehungsgeschichte erhalten und belebt heute mit einer ländlichen und zugleich romantischen Atmosphäre das touristische Geschehen.

Der Name Kampor leitet sich von "campus" ab, was Feld bedeutet. Die Einheimischen leben von der Landwirtschaft, der Viehzucht und vom Tourismus. Auch der Obstanbau und die Weinberge sind eine willkommene Reisebegleitung für schöne Urlaubstage. Die Steinhäuser mit herrlichen Wein- und Olivenhängen sind an den Südenden der langen Buchten zu bewundern. Zu weiterem Sehenswerten gehört ebenso das ehemalige Konzentrationslager KZ Kampor, das als antifaschistisches Mahnmal ausgeschildert ist.

Das im Jahre 1444 gegründete Franziskanerkloster Sveta Eufemija im romanischen Stil ist eine besondere Sehenswürdigkeit, derer man unbedingt seine Aufmerksamkeit schenken sollte. Das Kloster liegt in der Nähe der Kirche Sv Bernadina. Ein prunkvoller Flügelaltar der Gebrüder Bartolomeo und Antonio Vivarini aus dem Jahre 1458 lässt das Meisterwerk der Architektur in seinen schönsten Farben erscheinen. Auch das byzantinische Holzgemälde aus dem 14. Jahrhundert versetzt in Erstaunen. Gräber und ein Sarkophag der damaligen Adligen zeugen von dem Reichtum der Region.

Manche Gäste möchten sich im Heimatmuseum nach den Handschriften, den alten Dokumenten der Geschichte oder Bildern und Gegenständen der Modernen erkundigen.

Der Berg Kamenjak ist ein weiter Höhepunkt der Reisedestination. Von einer Höhe von 410 Metern bewundern die Urlauber die bezaubernde Gegend der Insel Rab und seine Nachbarorte sowie das türkisblaue Meer der Adria.

Der Yachthafen wird manchen Wasserliebhaber in Verzückung versetzen. Gäste, die die Unterwasserwelt erkunden möchten, haben in der Tauchschule eine gute Ausgangslage für aktive Wasserurlaubstage.

Wer noch nicht genug von der reichhaltigen Palette Kampors genossen hat und sich weiter erkunden möchte, ist auf der Insel Krk sehr gerne gesehen. Auch Rab hat sehr schöne Sehenswürdigkeiten aufzuweisen.

Sehr empfehlenswert wäre ein Tagesausflug in die von der UNESCO zum Welterbe erklärte Stadt Dubrovnik. Ein umfangreiches Erbe zeichnet diesen Ort aus. Die alte Stadtanlage zeichnet vielfältige Spuren der Vergangenheit auf. Malerisch schön sind die Häuser, Kirchen und Kloster, der Stadt- und Yachthafen, das seit 1492 bestehende Arboretum von Trsteno und natürlich die einzigartige Idylle, die sich in ihrer Schönheit wohl kaum noch steigern ließe. Enge Gassen führen durch die romantische mittelalterliche Stadt. Zahlreiche Museen und Galerien verweisen auf den Reichtum und die Kunst. Diese Reisedestination sollte bei einem Urlaub in Kampor nicht außer Acht gelassen werden.