Länder Guide Lopar

Lopar ist einer der bedeutendsten Ferienorte auf der Insel Rab. Neben der Hauptstadt Rab verfügt Lopar über touristische Anziehungspunkte, die unwiderstehlich sind. Die Ortschaft auf der kroatischen Insel gehört zur Gespanschaft Primorje-Gorski kotar.

Der Name des Ortes resultiert von der Marienkirche aus dem 16. Jahrhundert. Antike Mauerreste einiger Wehranlagen befinden sich am Kap Zidine. Die Legende besagt, dass der namhafte Gründer der Republik San Marino, ein Steinmetz Marin, in diesem Ort geboren wurde. Im III. Jahrhundert wanderte er nach Rimini aus, um dort seinem Handwerk nachzugehen.

Beliebt durch seine idyllische Lage an der Adria und seine feinsandigen Strände hat sich das einstige Fischerdorf Lopar einen sehr guten Namen in der Touristenbranche gemacht. Seit dem 19. Jahrhundert gehört er zu den besten Badeorten. Kilometer lang erstreckt sich der Paradiesstrand mit seinen vielen Sandbuchten.

Zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes gehören die beiden Kirchen des Heiligen Johannes des Täufers und zur seligen Jungfrau Maria. Der Glockenturm gehört mit zu den imposanten Sehenswürdigkeiten. Er ragt von der seligen Maria aus dem hügeligen Wald empor.

Schöne Steinhäuser aus dem Mittelalter finden Reisende herrlich an den Hängen gelegen. Den historischen Anziehungspunkt finden die Gäste der Insel allerdings in der Hauptstadt Rab.

Seit über 2000 Jahren besteht die Altstadt in Rab. Als früher römisches Dalmatien wurde Rab die Ehre gebührt, das Epitheton Felix zu erhalten. Das bedeutet eine Stadt des Glücks. Oktavian Augustus - ein römischer Kaiser, erklärte Rab zu einem selbständigen Ort. Im Jahre 10 vor Christus fanden hier die ersten Besiedlungen statt. Besonders schön ist der Hafen mit seinen vielen Fährverbindungen.

Ein schöner Tagesausflug lohnt sich nach Optija. Östlich der Stadt fanden hier die Motorsport-Wettbewerbe statt. Der Große Preis von Jugoslavien wurde in den Jahren 1969-1977 auf dieser Rennstrecke vergeben.

Ein weiterer Höhepunkt In Opatija ist der kroatische Walk of Fame. Auf der Slatina-Straße wurden wie in Amerika Sterne an Berühmtheiten vergeben. Dazu gehören auch viele Schauspieler und Sänger.

Die Stadt Krk ist eine der bedeutendsten Hafenstädte der Region und ein sehr beliebter Kurort. Ein Ausflug in diese landschaftliche Idylle bedeutet Harmonie an der gleichnamigen Bucht an der Westküste der Insel. Die Krk-Brücke verbindet die Insel mit dem Festland. Krk ist der bekannte Sitz der kroatischen katholischen Diözese. Eine Augenweide ist der Hafen von Krk. Herrliche Yachten und Segelboote bilden das Domizil der Wasserfreunde. Besonders schön ist ebenso der herrliche mittelalterliche Marktplatz.

Es gibt noch sehr viel mehr zu sein, besonders als Familienurlaub sollte man sich Lopar nicht entgehen lassen.