Länder Guide Mastrinka

Mastrinka liegt vor der himmlischen Küste Mitteldamatiens auf der Insel Ciovo. Direkt an der Adria genießen die Reisenden nicht nur die hervorragende Lage und die bezaubernde Naturlandschaft, es gibt auch sehr viele schöne Sehenswürdigkeit in und um Mastrinka, die den Urlaub zusätzlich verzaubern können.

Das idyllische Dorf gehört zur Gemeinde Trogir und ist mit der Stadt Trogir direkt durch einen Kanal verbunden.

Zu den Sehenswürdigkeiten Mastrinkas gehört schon allein die einzigartige Naturlandschaft mit seinen herrlichen Buchten und einer historisch berühmten und beeindruckenden Brücke, die das Inselleben verbindet. Wunderschöne Urlaubstage verbinden sich mit Wasservergnügen in der kristallklaren, türkis schillernden Adria oder dem Vergnügen an den Strandpromenaden mit berauschendem Panoramablick.

Unweit von Mastrinka befindet sich die Stadt Trogir, in der die Reisenden herrliche altertümliche Bauten, Kirchen und sehr viel mehr erblicken können.

Trogir verfügt über

  • Herrliche Bauten in Stil der Gotik, Romanik, des Barock und der Renaissance.
  • Zu den beliebten Sehenswürdigkeiten zählen die Stadtmauer mit seinem herrlichen Stadttor.
  • Die St.-Laurentius-Kathedrale des 13. Jahrhunderts.
  • Die Festung Kamerlengo des 15. Jahrhundert.
  • Das Schloss des 13. Jahrhunderts - der Fürstenpalast.
  • Aus dem 15. Jahrhundert resultiert der Palast Cipiko und auch die Stadtloggia.

Die reizende Altstadt Trogir gehört seit 1987 dem Weltkulturerbe der UNESCO an. Der historische Stadtkern präsentiert sich mit sehr vielen wundervollen Kirchen und architektonischen Bauwerken.

Reisende, die auch die Stadt Split erkunden möchten, werden sich in dieser romantischen Stadt auch die Sehenswürdigkeiten anschauen wollen.

  • Der Diokletianpalast dominiert als 18 Meter hohe, ummauerte fürstliche Anlage, ein historisches Monument des Besonderen mit vielen Unterkellerungen, Gassen und Schauplätzen.
  • Die Kathedrale Sveti Duje aus dem 10. Jahrhundert, von der aus die unverwechselbare Lage und die Historie der Stadt Split eingesehen werden kann.
  • Im Jahre 1929 wurde das Denkmal für den Bischof Gregor von Nin geschaffen.
  • Das Benedektinerkloster des Hl. Eufemije wurde 1944 in seiner unverwechselbaren Architektur konzipiert.
  • Einer der großzügigsten Stadtparks ist der Park Sustipan aus dem 20. Jahrhundert, der von einem 180m hohen Gipfel des Telegrins auf die Weite der bezaubernden dalmatienischen Landschaft erstrahlt.
  • Von den Tälern des Berges Marjan bis hin zum Fährhafen erstreckt sich eine wundervolle Promenade, die ihresgleichen sucht.
  • Bezaubernd schön anzusehen ist das Franziskanerkloster.
  • Marktplätze erstrahlen im mittelalterlichen Kern und moderner Frische.
  • Wie von Göttern geschaffen ist der mit Säulen umgarnte Platz Peristil.

Wer einen Urlaub im Mastrinka bucht, ist von allen Highlights des schönen Lebens umschlossen. Sehenswürdigkeiten, urwüchsige Natur und eine Menge Freizeitgestaltungen machen die Urlaubstage in Mastrinka zu einem unvergesslichen Erlebnis.