Länder Guide Supetar

Supetar – eine Hafenstadt mit Charme und Kultur
Die Hafenstadt Supetar ist die Hauptstadt der kroatischen Insel Brac, die südlich von Split vor der Küste Mitteldalmatiens in der Adria liegt.

Supetar ist mit ca. 3.500 Einwohnern der größte Ort der Insel und vom Festland (Split) aus mit der Fähre in rund einer Stunde zu erreichen. Schneller geht es mit dem Flugzeug zu dem kleinen Inselflughafen bei der Stadt Bol. Hier befindet sich auch das touristische Zentrum der Insel mit vielen Hotelanlagen, während der Inselnorden mit der Hauptstadt Supetar sehr viel ruhiger ist. Auch in der Hafenstadt überwiegen Ferienhäuser Supetar und Ferienwohnungen Supetar, weshalb sich der Ort bis heute den Charme eines kleinen dalmatinischen Fischerstädtchens erhalten hat.

Neben der historischen Altstadt sind besonders die sakralen Bauwerke von Supetar sehenswert. Die Kirche Sv. Petar wurde nach dem Namenspatron der Stadt benannt und 1773 auf den Überresten zweier früherer Sakralbauten errichtet. Sie enthält ein gotisches Weihwasserbecken sowie zahlreiche Grabplatten und alte Altarbilder. Die Friedhofskirche Sv. Nikola mit zwei frühchristlichen Sarkophagen ist trotz aller Einfachheit ebenfalls einen Besuch wert. Sehr viel prunkvoller präsentiert sich das benachbarte Mausoleum der Familie Petrinovic am Kap Sv. Nikolaus, wenn am Abend die Sonne den strahlend weißen Marmor zur Geltung bringt.

Eine der ältesten Schiffsdarstellungen Dalmatiens findet man in St. Lukas oberhalb von Supetar. In dieser romanischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert ist ein Schiff als Wandgravur erhalten geblieben. Der bedeutendste Profanbau von Supetar ist das Rathaus mit seiner prachtvollen Fassade, dem Stadtturm und einem imposanten Saal im Inneren.

Die Insel Brac ist vor allem durch ihren markanten Kiesstrand "Goldenes Horn" bekannt, aber auch Supetar verfügt über fünf Strände, die alle vom Stadtzentrum aus gut zu erreichen sind. Besonders für Familien interessant ist Uvala Banj, der einzige Sandstrand von Supetar. Der sehr flache, feine Strandabschnitt bietet viele Spielplätze auch für kleine Kinder. Die anderen Strände sind Kiesstrände mit zahlreichen Möglichkeiten zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und Surfen. Besonders beliebt bei den Wassersportlern sind der oftmals leere Stadtstrand Vlacica und der Strandabschnitt Vela Luka, da hier die vielen Bäume den Besuchern ausreichend Schatten spenden.

Als Abwechslung zum Strandleben empfiehlt sich eine kulturelle Rundtour über die Insel nach Bol (Dominikanerkloster) und Splitska (Pfarrkirche) sowie zu den alten Kirchen von Sutivan (Sv. Rok, Sv. Ivan). Lohnende Ausflugsziele sind ebenfalls die Bucht von Milna mit dem einzigen Yachthafen und die Berghütte auf dem Gipfel Vidova Gora, mit 778 Meter der höchste Punkt der gesamten Adria.

Trotz der ruhigen und entspannten Atmosphäre in Supetar gibt es für die Urlauber genügend Unterhaltung. Für einen Drink zwischendurch sorgt die Caffe Bar Dolce Vita direkt am Hafen und einheimische Spezialitäten wie Fisch und Lamm genießt man im Restaurant Vinoteka oder im Bistro Ziza. Für einen gelungenen Abend sind die Bars XXL und Monaco in der Fußgängerzone sowie die Discos Fenix und Next zuständig – alles super in Supetar.