Länder Guide Istriens Inland

Immer mehr Menschen genießen die Vorzüge eines Urlaubs auf der Halbinsel Istrien. Das kroatische Reiseziel besticht durch eine traumhafte Landschaft und sehenswerte Städte. Die meisten Ferienhäuser Istriens Inland befinden sich häufig in unmittelbarer Nähe eines Ortes. Auf diese Weise lassen sich sehenswerte Höhepunkte und Entspannung am besten in Einklang bringen.

Das Inland der Halbinsel wird auch gerne als das Grüne Istrien bezeichnet. Die Städte sind oftmals in saftige Wiesen eingebettet, im Hintergrund thronen bergige Landschaften. Buzet ist dabei die nördlichste Gemeinde, sie ist auch als die "Stadt der Trüffel" bekannt. Viele Feinschmecker kommen eigens hierher, um von den schmackhaften Weinen und Schnäpsen zu kosten. Außerdem stellt man in Buzet ein ausgezeichnetes Olivenöl her.

Die Stadt erfreut sich nicht nur bei Historikern besonderer Beliebtheit, hier stehen viele mittelalterliche Bauwerke aus dem frühen 15. Jahrhundert zur Besichtigung bereit. Daneben treffen Reisende auf zwei bemerkenswerte Stadttore. Die Kirche des Heiligen Georg steht häufig im Mittelpunkt eines Aufenthalts. Sie wurde im 18. Jahrhundert im barocken Baustil errichtet. Noch heute kann man auf einen imposanten Glockenturm blicken.

In unmittelbarer Nähe liegen die kleinen Ortschaften Roc, Hum und Kotli, hier sind ebenso einige Ferienwohnungen Istriens Inland zu finden. Die Menschen von Hum sind stolz auf ihre "kleinste Stadt der Welt", denn hier haben lediglich 23 Einwohner ihr Zuhause gefunden. Der Ort wurde bereits im 11. Jahrhundert gegründet, noch immer fasziniert er mit kleinen Gassen und steinernen Häusern. In Roc sind drei überaus sehenswerte Kirchen zu finden, die Bartholomäuskirche ist wohl das schönste sakrale Bauwerk. Kotli besticht durch eine äußerst reizvolle Wassermühle, darunter fließt der Fluss Mirna mit herrlichen kleinen Wasserfällen entlang.

Pazin stellt die Hauptstadt Istriens dar. Der Ort beherbergt lediglich 5.000 Einwohner, Besucher lieben das unverwechselbare Ambiente. Viele Ferienwohnungen Istriens Inland bieten sich als Ausgangspunkt für Ausflüge an. Das Paziner Kastell ist wahrlich das schönste Fotomotiv. Die Bastion wurde vermutlich 939 erbaut, seitdem thront sie 90 Meter über der Pazincica-Schlucht. Ein Besuch lohnt sich, denn dann bekommt man, im ansässigen Museum, alte Volkstrachten zu Gesicht.

Im Zentrum der Stadt findet in regelmäßigen Abständen ein Markt statt, auf dem die unterschiedlichsten Händler ihre Waren anbieten. Meistens handelt es sich um landschaftliche Produkte, jedoch können selbst Nutztiere erstanden werden.

Ein besonderes Ausflugsziel ist das Franziskanerkloster aus dem 15. Jahrhundert. Einst waren hier eine Apotheke und ein Krankenhaus untergebracht. Nicht minder interessant gestaltet sich ein Besuch der alten Pfarrkirche, sie wurde im Jahr 1266 im Stil der Romanik errichtet. Der 45 Meter hohe Glockenturm ist dabei ganz besonders imposant. Das Angebot der Freizeitmöglichkeiten ist groß, Naturliebhaber erkunden die bezaubernde Landschaft zu Fuß oder verweilen beim Angeln. Selbst das abenteuerliche Freeclimbing findet hier Anklang.