Länder Guide Vis

Auf der Insel Vis lassen sich ruhige und erholsame Ferien, fernab des Massentourismus verbringen. Die 17 Kilometer lange Adriainsel ist besonders bei Tauchern und Wanderern beliebt. Auch Badeurlauber werden sich in den Feriewohnungen Vis wohl fühlen.

Vis befindet sich 60 Kilometer vom Festland Dalmatiens entfernt und galt viele Jahre als Sperrgebiet. Somit blieb die Insel von Bauboom und großen Touristenströmen verschont und beeindruckt mit ihrem ganz eigenen Charme.

Von der kroatischen Stadt Split verkehren täglich Fährschiffe nach Vis. Besonders beliebt sind die Ferienhäuser Vis in der gleichnamigen Inselhauptstadt.

Vis gilt als ältester Ort Dalmatiens. Im Haus Dojmi-Delupis informiert ein Archäologisches Museum über die bewegte Vergangenheit der Insel. Kulturhistorisch von Bedeutung ist auch das Franziskanerkloster auf der Halbinsel Prirovo, welches auf den Grundmauern eines römischen Theaters errichtet wurde. Unweit der Ferienhäuser Vis erstreckt sich der Stadtpark, welcher über zahlreiche mediterrane Pflanzen verfügt, welche in der angeschlossenen Gärtnerei auch für die heimische Fensterbank angeboten werden.

Auf der Insel Vis findet jeder Urlauber seinen ganz eigenen Traumstrand. Zu den schönsten Badeplätzen zählen die Sandstrände in den Buchten von Zaglav und Stoncica. Der Kieselstrand in der Bucht von Srebrna gilt in den Sommermonaten als wahrer Geheimtipp für Wasserratten und Sonnenanbetern.

Der Badeort Komiza befindet sich in einer weiten Bucht, im Westen der Insel Vis. Während eines Spazierganges entlang der Uferpromenade werden Touristen vom mediterranen Charme des Ortes begeistert sein. Die engen Gassen um die Klosterkirche Sv. Nicola verfügen über gemütliche Restaurants und Geschäfte. Im Fischfangmuseum können sich die Bewohner der Ferienwohnungen Vis über die lange Tradition des Fischfangs auf der Insel informieren. Als bedeutendstes Exponat gilt der Nachbau eines alten Fischerbootes, welches im Jahre 1998 auf der Weltausstellung in Lissabon ausgestellt wurde. Im Sommer wird in Komiza eine internationale Ballettschule veranstaltet, wo Urlauber ihr musisches Talent unter Beweis stellen können. Vom malerischen Hafen starten Ausflugsboote zur Nachbarinsel Bisevo.

Besonders idyllische Unterkünfte lassen sich in Rukavac finden. Der einstige Fischerort ist bei Anglern ausgesprochen gefragt. Am Hafen können Boote gemietet werden, um die umliegenden Inseln zu entdecken.

Die ursprüngliche Insel ist ein Wanderdomizil. Neben der Erkundung reizvoller Küstenabschnitte lohnt auch der Aufstieg zu den Bergketten Hum, Sveti Duh oder Mali Hum. Ein breites Netz an Radwegen kann auf der Insel Vis ebenfalls genutzt werden. Für müde Radler stehen kostenlose Shuttlebusse bereit.

Bereits die alten Griechen schätzten die köstlichen Weine der Insel Vis. In den Weinkellern und Restaurants der Insel können sich Urlauber von der ausgezeichneten Qualität der Traube Viska Vugara überzeugen.