Länder Guide Vodnjan

Vodnjan ist im Südosten von Kroatien in der Region Istrien gelegen und eines der beliebtesten Reiseziele zahlreicher Urlauber.

Viele wollen den Aufenthalt in Vodnjan für Sightseeingtouren nutzen, da die Region äußerst interessante Highlights zu bieten hat.

Vodnjan ist eine herrliche Stadt, die Liebhaber sehenswerter Baukunst sofort begeistert. Überall blickt man auf überaus historische Bauwerke, die mit Stilmerkmalen aus der Renaissance und Gotik sofort auffallen und zu Besichtigungstouren einladen.

Der 60 Meter hohe Kirchturm, der sämtliche Gebäude von Vodnjan überragt, ist bereits von weitem sichtbar. Der Turm ist Hauptaugenmerk der Basilika Sankt Blasius, die das wahrscheinlich schönste sakrale Bauwerk von ganz Istrien ist. Die Kirche sollte sowohl von außen als auch von innen besichtigt werden, um die prunkvolle Ausstattung zu Gesicht zu bekommen. Das absolute Highlight liegt jedoch hinter dem Altar der Kirche verborgen. Hierbei handelt es sich um die mumifizierten Leichen einstiger Heiliger, die in Särgen hinter dem Hauptaltar untergebracht sind und von Besuchern gegen eine Gebühr begutachtet werden dürfen. Interessant ist, dass die Körper dem Verwesungsprozess bislang widerstehen konnten. Die Ursache dafür bleibt rätselhaft, zumal auf eine Einbalsamierung verzichtet wurde.

Wer im Besitz eines Mietwagens ist, kann umliegende Städte und ihre Sehenswürdigkeiten binnen kürzester Zeit bequem erreichen. Südlich von Vodnjan liegt Pula noch nicht einmal 12 Kilometer entfernt. Hier finden Urlauber ein riesiges Amphitheater vor, das zu den sowohl meistbesuchten als auch bekanntesten Höhepunkten der Stadt gehört. Das Bauwerk ist in einem sehr guten Zustand und gehört auf einer Sightseeingtour in Pula unweigerlich zum Pflichtprogramm. Nicht weniger beeindruckend tritt der Triumphbogen in Erscheinung, der zu den historischsten Überresten der Stadt gehört. Von hier aus hat man einen sehr schönen Blick auf den Augustustempel, der sich am so genannten Forum befindet und mit seinen wuchtigen Säulen im Eingangsbereich ein echter Blickfang ist. Dahinter steht das Rathaus, das bereits 1296 erbaut und in den letzten Jahren aufwendig restauriert wurde. Blickt man in Richtung Hafen, so lässt sich der Dom der Maria Himmelfahrt erkennen, der einen besonders schönen Mosaikboden offenbart.

Pula besitzt zudem eine bombastische Festungsanlage, die hoch oben auf einem Hügel thront und von Besuchern jederzeit besichtigt werden darf. Alte Abwehrgeschütze, Festungsmauern und ein Aussichtsturm machen den Ausflug zu einem geschichtlichen Erlebnis, wobei der Ausblick genauso atemberaubend ist.

Bootsausflüge zum nahegelegenen Naturpark Brijuni-Inseln lohnen sich zudem, um uralte Ruinen einstiger Tempelanlagen und Burgen kennen zu lernen. Besucher fahren mit einer Kleinbahn über die Inseln, um auch die Kirche St. Germanius zu besuchen, die das Herzstück der Gegend ist.