Länder Guide Brac

Die Insel Brac - Ferien am "Goldenen Horn"
Die kroatische Insel Brac stellt mit einer Fläche von 396 Quadratkilometer die drittgrößte Adria-Insel dar, ihr Gipfel "Vidova Gora" (778 m) ist gleichzeitig die höchste Erhebung im gesamten adriatischen Meer.

Die Ferieninsel Brac liegt südlich der Hafenstadt Split vor der Küste Mitteldalmatiens, sie ist über zwei regelmäßige Fährverbindungen (Split-Supetar und Makarska-Sumartin) mit dem Festland verbunden (Dauer der Überfahrt ca. 1 Stunde). Während der Hauptreisezeit in den Sommermonaten verkehren die Fährschiffe im Stundentakt, ganz eilige Urlaubsgäste können die Insel aber auch mit dem Flugzeug erreichen. Der Flugplatz befindet sich im Inselsüden ca. 15 km außerhalb der Stadt Bol, er ist jedoch nur für kleinere Maschinen geeignet.

Als Urlaubsziel ist Brac hauptsächlich bekannt geworden durch seine feinen Kiesstrände und kleinen Badebuchten mit klarem, warmem Wasser.

Auf der Insel können alle Wassersportarten ausgeübt werden, vom Schwimmen und Schnorcheln über Segeln und Surfen bis hin zum ausgedehnten Tauchgang in die Unterwasserwelt; die notwendige Ausrüstung kann man direkt vor Ort ausleihen.

Touristisches Zentrum von Brac ist die Stadt Bol an der Südküste; hier liegt auch als Hauptattraktion der bekannteste Strandabschnitt der Insel, das "Goldene Horn". Dabei handelt es sich um eine flache, gekrümmte Landzunge aus gelbem Kies, die ca. 300 m weit in die Adria reicht; je nach Strömung und Windverhältnissen ändert dieser Strand beständig sein Aussehen.

Für einen ruhigen Urlaubsaufenthalt in den Ferienwohnungen Brac kann v.a. der nördliche Teil der Insel empfohlen werden. Im Gegensatz zum eher touristisch geprägten Süden ist in den Orten an der Nordküste die ursprüngliche Atmosphäre von kleinen dalmatinischen Fischerstädtchen erhalten geblieben, selbst die Hauptstadt Supetar (3.500 Einwohner) macht hier keine Ausnahme. Die zahlreichen Ferienhäuser Brac in den kleinen Orten sind gute Ausgangspunkte für Wanderungen oder Radtouren zu einer weiteren Attraktion der Insel.

Von den meisten Touristen noch nicht entdeckt beherbergt Brac eine große Anzahl frühchristlicher und altkroatischer Kirchenbauten; in der Bucht Lovrecina bei Postira z.B. befinden sich die ältesten Ruinen der Insel, eine ehemalige dreischiffige Basilika aus dem 5. Jahrhundert. Viele Kirchen im Inselinneren liegen versteckt in schwer begehbarem Gelände und sind nur mit guten Karten und entsprechender Ausrüstung zu erreichen; bei einer Rundfahrt über die Insel kann man jedoch auch in den Städten sehenswerte kirchliche Bauwerke besuchen.

Lohnende kulturelle Ausflugsziele sind u.a. das Dominikanerkloster in Bol, die Pfarrkirche in Splitska (hölzerner Renaissancealtar), die Kirchenbauten "Sv. Rok" (1635) und "Sv. Ivan" (1579) in Sutivan und die Wandgravur in der Kirche St. Lukas (11. Jahrhundert) in Supetar (älteste Schiffsdarstellung Dalmatiens). Auf dieser Rundtour lohnt sich auch ein Abstecher in die Bucht von Milna zu dem einzigen Yachthafen der Insel. Ein besonderer Höhepunkt ist die Wanderung zur Spitze des Vidova Gora mit einer Rast in der Berghütte und herrlichem Inselrundblick. Es ist gleich, ob man als Urlaubsdomizil Ferienwohnungen Brac oder Ferienhäuser Brac bevorzugt - die Insel ist immer "der Gipfel der Adria".