Länder Guide Cres

Die Insel Cres befindet sich im Norden der Kvarner Bucht und zählt zu den größten Adriainseln. Auf der gebirgigen Insel vor der Küste Istriens lassen sich erholsame Ferien in intakter Natur verbringen. Die Ferienwohnungen Cres lassen sich über Fährverbindungen von Brestova in Istrien oder dem Städtchen Valbiska auf der Insel Krk erreichen.

Den Mittelpunkt der Insel bildet die Stadt Cres. Mit ihren Bürgerhäusern und Palästen vermittelt die Altstadt venezianischen Charme. In der Pfarrkirche St. Maria in Schnee können eine gotische Pieta aus dem 15. Jahrhundert und ein Altarbild des heiligen Sebastian bestaunt werden. Den Spuren der Vergangenheit folgen können die Bewohner der Ferienhäuser Cres im Palast Arsan-Petris, wo archäologische Fundstücke ausgestellt werden. Heimisches Kunsthandwerk wechselt in der Galerie Griffon seine Besitzer. Entlang der Hafenpromenade lohnen Abstecher in die zahlreichen Boutiquen und Restaurants. Am Yachthafen können Urlauber Boote mieten oder einen Tauchkurs absolvieren.

Die Insel Cres verfügt über 248 Küstenkilometer. Zu den schönsten Badeplätzen zählt der weiße Kieselstrand des Fischerhafens Valun. In der Marienkirche stoßen Besucher mit der Tafel von Valun auf ein wahres Kleinod. Die Tafel aus dem 11. Jahrhundert gilt als ältestes überliefertes Schriftstück Kroatiens. Auf einem Felsvorsprung über den Dächern Valuns erhebt sich Lubenice. Die Siedlung blickt auf eine 3.500jährige Geschichte zurück und lässt sich von den Unterkünften Valuns bequem erwandern.

In der alten Inselhauptstadt Osor empfängt die Bewohner der Ferienwohnungen Cres mittelalterliches Flair. Die alte Kathedrale im historischen Ortskern ist in den Sommermonaten Schauplatz viel besuchter Musikveranstaltungen. Über eine Drehbrücke, welche den Kanal Kavada überquert, erreichen Urlauber die Nachbarinsel Losinj. Das Archäologische Museum beleuchtet die 4.000jährige Geschichte der einstigen Römersiedlung. Wanderungen lohnen nach Punta Kriza, dem südlichsten Punkt der Insel Cres, wo sich idyllische Badebuchten befinden.

Als größte Attraktion auf der Insel Cres gilt der Süßwassersee Vrana, welcher der Wissenschaft seit Generationen Rätsel aufgibt. Das Gewässer verfügt über einen höheren Wasserspiegel als das Meer. Der Boden des Vrana Sees befindet sich jedoch mehr als 70 Meter unterhalb des Meeresniveaus.

Der Inselnorden bietet sich besonders für ausgedehnte Wanderungen an. Die von Weinhängen und Olivenhainen durchzogene Tramuntana verfügt über zahlreiche Wanderwege und einen Skulpturenpfad. Als Ausgangspunkt einer Erkundung des Gebietes bietet sich das idyllische Bergdorf Beli an. In der Kirche Belis können auf Anfrage mittelalterliche Prozessionskreuze besichtigt werden. In den Sommermonaten zählt das Wissenschaftlich-Ökologische Zentrum zu den beliebtesten Zielen von Touristen. Eine Ausstellung informiert in der Einrichtung über die auf der Insel Cres lebenden Gänsegeier, eine der letzten Kolonien in Europa.