Länder Guide Kroatien

Kroatien - ein wunderschönes Urlaubsland. Kristallklares Wasser an der Adriaküste, sowie romantische Felsenschluchten im Nationalpark Paklenica, Wasserfälle im Nationalpark Krka oder geschichtsträchtige Orte wie Zadar, Sibenik, Split oder Trogir bieten für jeden Geschmack das Richtige. Selbstverständlich kommen auch Wassersportler in Kroatien voll auf Ihre Kosten. Das saubere und klare Wasser der Adria bietet ideale Bedingungen zum Tauchen, Schnorcheln und Schwimmen.

Wandern oder klettern kann man im Nationalpark Paklenica. Die dalmatinische Adriaküste ist ein Urlaubsparadies, das man gesehen haben muß. Die Region ist noch nicht zu überlaufen. Eine herrliche Ruhe bietet sich in der Nebensaison. Für die Hauptsaison ist eine rechtzeitige Quartierbestellung anzuraten.

Kroatien erstreckt sich von Nordwesten nach Südosten über etwa 500 Kilometer, von Südwesten nach Nordosten über rund 300 Kilometer. Kroatien ist naturräumlich sehr vielfältig - das Land umfasst Tiefebenen, Mittelgebirge, eine etwa 1.778 Kilometer lange festländische Küste und vorgelagerte Inseln.

Die pannonischen Tiefebenen nehmen etwa die Hälfte des Landes ein. Die fruchtbaren, landwirtschaftlich genutzten Gebiete werden von den Flüssen Drau (Drava) und Save entwässert. Die Save bildet den östlichen Abschnitt der Grenze zu Bosnien und Herzegowina.

Immer ein Plätzchen frei. Während andere Mittelmeerregionen in hohem Maße überlaufen sind, kann man in Kroatien sogar im August noch eine friedliche Bucht finden. Kroatien ist kein Land des Massentourismus. In vielen Ferienorten werden die Gäste von einheimischen Bootsbesitzern morgens zu einer Badeinsel gefahren und vor Sonnenuntergang wieder abgeholt.

Trüffeln auf der Spur. Zahlreiche Trüffelliebhaber nutzen im Herbst Tag und Nacht, um sich in Istrien gemeinsam mit ihren zu diesem Zweck abgerichteten Hunden oder Schweinen auf die Suche nach dieser Spezialität zu machen, die in der ganzen Welt geschätzt wird. In Istrien findet man unter anderem auch weiße Trüffel - eine ganz besondere Delikatesse. Die Dörfer im gebirgigen Binnenland, vor allem im Tal zwischen den Ortschaften Motovun, Buzet und Labin, sind in dieser Jahreszeit von zahlreichen "Trüffeljägern" und Touristen überlaufen, die diese Leckerbissen nicht nur probieren, sondern sich auch selbst in der Trüffeljagd versuchen wollen. Weiße Trüffeln, auch "istrisches Gold" genannt, werden zu atemberaubenden Preisen verkauft und meist mit Gnocchi, Nudeln, Muscheln, Fleisch oder Eiern zubereitet oder als Nachtisch mit Käse und Honig angeboten.

Nautikerparadies - an der Adria, dem "Meer der tausend Inseln", gibt es 47 gut ausgestattete Yachthäfen mit insgesamt etwa 12.500 Liegeplätzen und rund 7.200 Stellplätzen am Land. Größere Yachthäfen verfügen über Werften, Kräne, Tankstellen sowie Geschäfte und Restaurants. In den meisten Marinas können auch Yachten gechartert werden, vielerorts werden Segelkurse angeboten.

"Blaue Fahne" für Badestrände und Yachthäfen. Die "Blaue Fahne" steht für ökologisch intakte Landschaften, die sich für Erholung, Aktivurlaub und Freizeit besonders gut eignen. Bereits seit drei Jahren wird die "Blaue Fahne", die von einem europäischen Preisgericht verliehen wird, an kroatischen Badestränden und in Yachthäfen gehisst. Im vorigen Jahr wurden dank der Qualität des Meerwassers und der Dienstleistungen sowie wegen der sauberen Küste und der guten Ausstattung insgesamt 30 Strände und Yachthäfen mit der "Blauen Fahne" ausgezeichnet.

Im Urlaub neue Kräfte tanken - in den 80 Kurbädern und Kurheimen an der Küste oder im Kontinentalgebiet findet jeder Gast etwas für sich: Entspannung, Freizeit und Erholung. Das herkömmliche Angebot der Kurorte wird heute durch Freizeitprogramme, Schönheitskuren sowie zahlreiche Programme für Kinder ergänzt. Heilbäder und Luftkurorte sind hervorragend dazu geeignet, um zu lernen, wie man im Einklang mit Natur, Umwelt und sich selbst leben kann, wie man Krankheiten vorbeugt und den Organismus stärkt. Sie sind der ideale Ort für einen erholsamen Familienurlaub.

Intakte Landschaften - auf Naturschutzgebiete entfallen 9,2 Prozent der gesamten Landfläche und ein Prozent der Meeresfläche. Acht Nationalparks, zehn Naturparks, 73 Naturschutzgebiete, 27 Parklandschaften, 75 Naturdenkmäler, 120 Hortikulturdenkmäler sowie 380 geschützte Tierarten und 44 geschützte Pflanzenarten bieten vielerlei Möglichkeiten für Erholung, Entspannung, Unterhaltung und Freizeitgestaltung in intakter Natur.