Länder Guide Jönköpings Län

Im südlichen Teil der schwedischen Landschaft Smaland liegt Jönköpings Län. Astrid Lindgrens Bücher spielen zum großen Teil hier. Es scheint sich seit der Zeit, das Michel aus Lönneberga sein "Unwesen" hier trieb, nicht viel verändert zu haben.

Die gleichen rot gestrichenen Höfe zieren die Landschaft, die weitläufig bewohnt ist. In Jönköping Län befinden sich auf ca. 12.000 Quadratkilometer ganze dreizehn Gemeinden, die weniger als 5 Prozent der Gesamtbevölkerung Schwedens ausmachen. Ein großes Plus für alle Urlauber, die Schweden wegen seiner riesigen menschenleeren Gegenden besuchen. Ferienhäuser Jönköpings Län bieten aber nicht nur Ruhe und Abgeschiedenheit. Hier konnte Michel nicht umsonst die große Freiheit schmecken. Wer Jönköping Län mit seinen Kinder besucht, wird sie von einer neuen Seite kennenlernen. Ferienhäuser Jönköpings Län machen die Natur neu erlebbar. Hier wird ganz nah mit der Natur gelebt und der Abenteuerinstinkt erwacht. Auf der Suche nach Elchen oder Petterson und Findus wird so manches Kind zum Entdecker.

Für alle, die mit Natur nicht soviel anfangen können, lohnt sich in einem Urlaub in Ferienwohnungen Jönköpings Län der Besuch der Rennstrecke Scandinavian Raceway. Dieser Flight Straight war der Übungsplatz für Rennfahrer. Hier gastierte die Formel Eins bis 1979 und die Motorrad-Weltmeisterschaft bis 1990. Wegen seiner anspruchsvollen Schikanen und der rasanten Geraden wurde die Rennstrecke als unzeitgemäß aufgegeben und fungiert nun als Übungsplatz für Hobbyrennfahrer.

In Jönköping und Värnamo, den beiden größten Städten der Region, finden Sportfans auch die größten Stadien für Eishockey und Fußball. In Jönköping finden jedes Jahr in der Kinnarps Arena größere Eishockey- und Handball Events statt.

Kulturbegeisterte finden selbstverständlich auch ihre Urlaubsziele hier in südlichen Smaland. Herausragend, und unter keinen Umständen zu verpassen, ist das Kloster Nydala am Nordrand des Sees Rusken. Die ehemalige Zisterzienserabtei war dem Kloster von Clervaux angegliedert und brachte die fantastische romanische Architektur der Zisterzienser nach Schweden. Das Kloster war von 1143 bis 1524 bewirtschaftet worden und brachte ein Tochterkloster hervor. So überdauerte der Orden der Zisterzienser in dieser Region länger als im ursprünglichen Frankreich.

Die Region legt großen Wert auf ein Zusammenspiel von Mensch und Ökosystem und bietet daher eine Reihe ökologisch orientierte Ferienangebote, wie Reiten, Fahrradfahren oder Wandern. Darüber hinaus ermöglichen die vielen kleinen Seen, eine Reihe spannender Abenteuer rund um das Thema Wasser. Familien sind hier ebenso willkommen wie Singles. Aber ein großes Augenmerk liegt in fast allen Einrichtungen auf der Familie und dem Wohl der Kinder.