Länder Guide Schweden

Schweden - traditionell offen für Neues
Viele Schwedenurlauber sind erstaunt, wie groß und weitläufig dieses Land ist. Endlose Fjällregionen, Tausende von Seen und meilenweite Wälder - viel, viel Platz und viel, viel Ruhe. Das beeindruckt gewaltig.

Aber nicht nur die Natur bestricht durch Großzügigkeit und Offenheit. Auch die Architektur der Städte, der Ideenreichtum der Mode- und Möbelbranche, Einrichtungsstil und Formensprache der Designer überzeugen durch genau diese Charakteristika.

Schweden ist bekannt für seine Erfolge in puncto Design, Musik, IT, Sport, Mode und Kochkunst. Und dies obwohl in dem geografisch großen Land nur erstaunlich wenige Menschen leben. Einer der Gründe mag sein, dass Schweden traditionell offen für Neues ist. Hier herrscht ein geistiges Klima, das freie Denkweisen und Kreativität zu fördern scheint. Alfred Nobel, Ingmar Bergman, ABBA, IKEA, Roxette, die Garbo oder Björn Borg - schwedische Namen, die weltweit ein Begriff sind.

Und vielleicht hängt ja auch alles zusammen: das Gefühl von Freiheit, das die Weitläufigkeit der Natur erzeugt, und die Kraft der Sinne Neues zu erschaffen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Natur und Kultur Ihren Gedanken in Schweden Flügel verleihen.

Natur ganz natürlich erleben
Schweden ist ein riesiger Tummelplatz für Outdoor-Aktivitäten aller Art. Die Schweden selbst lieben die Aktivitäten, die die Natur ihres Landes ihnen ermöglicht: 27 Nationalparks und eine Tausend Kilometer lange Gebirgskette mit unzähligen Trekking- und Klettermöglichkeiten. Achttausend Küstenkilometer zum Segeln und Kajakfahren. Fast hundertausend Seen und ungezählte Flüsse zum Paddeln, Raften oder Floßfahren. Ein Radwanderwegenetz ohne Gleichen und Reitertrails in den verschiedensten Terrains. Und im Winter tun sich weitere Aktivitäten auf, die große Teile Schwedens zu einer Snow-and-Fun-Arena machen: Carving, Snowboarden und Skilanglauf sind bestens bekannt. Zu entdecken gibt es zudem exotischere Aktivitäten wie Schlittschuhwandern, Eisangeln, Eissegeln und Eisklettern oder auch Wintercamps mit Schneemobilsafari, Schneeschuhwanderung und Kursen, um zu lernen, wie ein Hundeschlitten geführt wird.

Das Land, das deutlich größer ist als Deutschland, in dem aber nur ein Zehntel der Menge an Menschen lebt, wirkt meist überwältigend großzügig und weitläufig auf ausländische Gäste. Üppigkeit und Vielfalt der Landschaftsformen sind Schwedens wahre Schätze - auch wenn sie für viele Schweden die pure Selbstverständlichkeit sind.

Das schwedische Allemansrätten
Lautlos mit dem Kanu über glasklare Seen gleiten. Durch tiefe Wälder und idyllische Täler wandern. Mit dem Mountainbike endlose Fjälls entdecken. Oder beim Riverrafting schäumendes Wildwasser erleben. In Schweden hat jeder freien Zugang zur Natur - dank des "Allemansrätten", des einzigartigen schwedischen Rechts zu Gemeingebrauch der Natur.

Kinderparadies Schweden
Schweden ist ein kinderfreundliches Land. In Restaurants sind Kinderstühle eine Selbstverständlichkeit und besondere Kinderportionen selten ein Problem. Nahezu jede Toilette verfügt über Babywickelräume. In den meisten Kaufhäusern und Geschäften gibt es eine Kinderecke mit Spielzeug. Preisermäßigungen in den unterschiedlichen Unterkünften und öffentlichen Verkehrsmitteln sind ebenfalls die Regel. Kinder unter sechs Jahren brauchen in Hotels oft gar nichts zu bezahlen und fahren in Bussen und Zügen umsonst mit. Flüge sind für Kinder unter zwei Jahren kostenlos. Für ältere Kinder gelten zahlreiche günstige Kinder- und Jugendtarife.

Eine besondere Attraktion für die Kinder beim Urlaub in Schweden sind natürlich auch die vielen Vergnügungsparks. Angefangen mit Astrid Lindgrens Welt im småländischen Vimmerby, über Liseberg in Göteborg, Skara Sommarland in Västergötland, dem Tierpark Kolmården in Östergötland, Gröna Lund - Stockholms Antwort auf den Tivoli, oder der Westernstadt High Chaparral.

Oder besuchen Sie Skånes Djurpark, den Park mit 800 nordischen Tieren. Betrachten Sie die Elche, Steinadler, Bären, Wolfsrudel, Luchse und die anderen Tiere, von denen viele vom Aussterben bedroht sind. Für die Kinder gibt es den beliebten Kinderzoo und viele natürliche Spielplätze.

Mitternachtssonne
Charakteristisch für Nordschweden sind die langen, hellen Sommernächte. Hundert Tage ohne Nacht - das ist die Mitternachtssonne. In Nordschweden, oberhalb des Polarkreises, kann man sie erleben. Sie ist beim klarem Wetter zu sehen und am besten von einer Anhöhe zu genießen, wenn nichts den Horizont versperrt. Je weiter man nach Norden kommt desto länger wird die Periode, in der die Mitternachtssonne zu sehen ist. Nördlich des Polarkreises ist sie von Ende Mai bis Ende Juli zu sehen - es ist Tag und Nacht hell. Aber auch weiter südlich wird es im Sommer nie richtig dunkel.

Sami
Seit Urzeiten bewohnt das Volk der Sami die nördlichen Teile Skandinaviens und der Kolahalbinsel. Im schwedischen Teil des samischen Siedlungsgebiets, das sich im Süden bis nach Dalarna erstreckt, leben heute etwa 17.000 Sami. Nur noch etwa 3.000 von Ihnen leben direkt von der Rentierzucht. Samische Reiseveranstalter bieten Erlebnistouren für Touristen mit Rentierschlittenfahren und Übernachtungen in der Samikota an. Lohnenswert ist auch ein Besuch im Samimuseum Ájtte in Jokkmokk. Besondere Mitbringsel sind samische Handarbeiten wie Schmuck aus Zindraht und Leder oder Rentierhorn.