Länder Guide Salamanca

Salamanca - die zugleich junge und alte Universiätsstadt
Wer einen Urlaub nach Salamanca unternimmt, gelangt in eine spanische Stadt, die reich an kulturellem Erbe ist. Hier befindet sich eine der bedeutendsten und zugleich ältesten Universitäten Spaniens. Das studentische Leben verleiht Salamanca ein ganz eigenes Ambiente, und wer hier Ferienhäuser Salamanca oder Ferienwohnungen Salamanca bucht, findet eine lebendige Stadt vor, die sowohl ein reges Nachtleben als auch ausgefüllte Tage mit Besichtigung der zahlreichen Sehenswürdigkeiten verspricht.

Das Maskottchen der Universität, eine Kröte auf einem Totenschädel, sollte eigentlich eine Mahnung an die Ausschweifungen des Lebens sein, denen sich die Studenten entziehen sollten - es bleibt bei der Mahnung, die Wirklichkeit sieht ein wenig anders aus.

Viele Touristen besuchen Salamanca, da es hier die besten Spanischkurse des Landes gibt. Dies bringt zwei Vorteile mit sich. Erstens kann man hier seine Spanischkenntnisse vertiefen, auffrischen oder überhaupt neu entdecken und zweitens bietet die Stadt nach dem Vokabel pauken, zahlreiche attraktive Freizeitmöglichkeiten an.

Ein Rundgang durch die Stadt führt den Besucher zu zwei Kathedralen, die eigentlich eine sind. Die neue Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert wurde einfach an die alte aus dem 12. Jahrhundert angebaut. Wenn man die Mauern näher betrachtet, wird man Interessantes entdecken. Früher war es üblich, nach erfolgreichem Abschluss des Studiums ein rotes V für Victoria an das sakrale Gebäude zu malen. Ähnliches findet man an der Fassade der Universität, auch hier verewigen sich die Studenten, allerdings mit Stierblut.

Ein sehr schöner, wenn nicht der schönste Platz in ganz Spanien, ist der Plaza Mayor im Zentrum der Stadt. Hier trifft man sich und genießt das einzigartige Flair. Von hier aus kann man auch eine Besichtigungstour weiterer Kirchen starten, die jede für sich einen Besuch wert ist.

Charakteristisch für das Stadtbild ist die spezielle Bauweise der Häuser. Alle Gebäude der Gran Via sind aus einem goldfarbenen Stein erbaut und ziehen ihren Betrachter in den Bann. Unbedingt ansehen sollte man sich auch das Casa de las conchas. Die Fassade des Stadtpalastes besteht aus Hunderten von Jakobsmuscheln, die ein Symbol der Pilger nach Santiago de Compostela sind.

Gleich in der Nähe von Salamanca befindet sich ein Naturschutzgebiet, das in seinen Tälern seltene Tiere beherbergt, die man bei einer ausgedehnten Wanderung in dieser schönen Landschaft beobachten kann, wenn man Glück hat.

Die Einwohner von Salamanca lieben es aber auch Feste zu feiern, die meist religiösen Charakter haben. Zu Corpus Christi gibt es beeindruckende Prozessionen zur Kathedrale, denen man beiwohnen kann.

Wer Ferienhäuser Salamanca oder Ferienwohnungen Salamanca mietet, erlebt in dieser schönen historischen Stadt einen unvergesslichen Urlaub.