Länder Guide Lanzarote

Lanzarote - die "Schwarze Schönheit". Lanzarote ist ganz durch die Vulkanausbrüche vor rund 260 Jahren geprägt. Karg, wild und ursprünglich, man fühlt sich in die Urepoche der Erde versetzt.

Die Insel konnte viel von diesem herben Charakter bewahren. Zu verdanken ist dies vor allem dem vielseitigen Künstler César Manrique (1919-1992), der sich vehement für eine sanfte Entwicklung eingesetzt hat.

Die schönsten Strände liegen im Süden und Südosten, das Touristenzentrum bildet Puerto del Carmen. Urwüchsige Strände neben seichten Buchten gibt es in der Gegend von Playa Blanca. Weiter nördlich tummeln sich Surfer und Windsurfer.

Nationalpark Timanfaya
In dem Nationalpark Timanfaya mit den "Feuerbergen" - die Heimat des Feuerteufels, gibt die Hitze im Innern der Berge das Zeug zum Geysir. Probieren Sie mal hier wie es ist auf einem Dromedar zu reiten.

Auch die zu den wohl interessantesten Konzertsälen der Welt im Norden Lanzarotes umgebauten Höhlen sind einen Besuch wert.

Erlebenswert ist auch die hübsche ehemalige Inselhauptstadt Teguise, vor allem zum Markt am Sonntag.