Länder Guide Fuerteventura

Fuerteventura - die Sahara im Atlantik. 115 Kilometer vor Afrikas Küste ist ein Stück Wüste niedergegangen.

Auf der Westseite der Halbinsel Jandia im Süden erstrecken sich konkurrenzlose Strände. Die feinsandigen Sotaventostrände sind über 30 km lang und an vielen Stellen einige hundert Meter breit. Üppigen Dünenstrand gibt es im Norden bei Corralejo, früher ein kleiner Fischerort.

Fata Morgana im Meer
An der Westküste Fuerteventuras bei Agues Verdes erscheint am Ende einer langen Schlucht das gespenstisch aufragende Wrack der "American Star". Zu sehen ist nur noch die vordere Hälfte des 1994 auf Grund gelaufenen Luxusliners.

Naturpark Corralejo
Im Norden der Insel befindet sich der Naturpark von Corralejo, der von einer Dünenlandschaft, einem Teil von Lavalandschaft und einem Vulkankegel (Berg Roja) umschlossen ist. Er ist wegen des Menschenangriffs bedroht, er hat aber trotzdem einen reichen sandigen Lebensraum mit Pflanzen wie Seetraube, Salzmelde und die Amaranthaceae, außerdem beherbergt er im Landesinneren der Insel den größten Bestand an Kragentrappe.

Ein Angelparadies ist Morro Jable, ein keines Fischerdörfchen und auch ein Tourismuszentrum im Süden der Insel, wo die Touristen die gute Küche insbesondere mit Fischgerichten genießen können.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Insel von Lobos, die unglaubliche und hervorrufende Landschaften mit goldenem Sand und Stränden mit klaren Wasser und blau-türkisen Farbtönen haben
  • Der Berg von Tindaya
  • Die Lavalandschaft von Bayuyo, eine geologische Verlängerung der Insel
  • Die Aufstellung der Zinderkegel, die man durch hergestellte Wanderwege besichtigen kann
  • Die Lavalandschaft von las Arenas
  • Die Lavalandschaft von los Arrabales
  • Die Gegend von Caldera de Jacomar