Länder Guide Zentralspanien

Zentralspanien

Jenseits von Madrid, im Zentrum Spaniens, wimmelt es von historischen Städten, abgelegenen Burgen und mittelalterlichen Klöstern.

Die Landgegend ist flach und zeichnet sich durch ihre Kornfelder und Weiden aus, sowie durch Weinberge und Korkbaumwälder.

Castilla-y-Leòn ist ein sehr großes auf einer breiten Hochebene gelegenes Gebiet. Im Westen von Madrid liegt die Provinz von Avila mit den wunderschönen Gredos Bergen, in drei fruchtbare Flußtäler gespalten. Im 11. Jahrhundert war die Stadt Avila Spaniens höchste Provinzhauptstadt, auf der 88 Türme ragten und die von einer märchenhaften Steinmauer umgeben war. Auch Segovia ist ein Zeugnis für das mittelalterliche Spanien, dort befindet sich eine romanische Brücke aus Granitbögen.

Im Westen liegt Extremadura, ein sehr ländlicher, unter bevölkerter Teil Spaniens mit wellenförmigen Ebenen, hohen "sierras" und Korkbaum-, Kastanien-, Buchen- und Eichenwäldern. Die Flüsse Guadiana und Tagus fließen auf ihrem Weg nach Portugal und dem Atlantischen Ozean durch dieses Gebiet. Weinberge wachsen um die von Mauern umgebene Stadt Badajoz, mit ihren engen mittelalterlichen Straßen. Dieses Gebiet ist die wichtigste Weingegend der Region.