Länder Guide Costa do Estoril

Die meisten deutschen Portugalurlauber bevorzugen die Badeorte an der Algarve. Natürlich ist dieser Teil der Atlantikküste sehr reizvoll.

Doch eigentlich begann der Tourismus in Portugal an den feinsandigen Badebuchten der Costa do Estoril westlich von Lissabon. Von der portugiesischen Hauptstadt aus fährt man keine 30 Kilometer nach Estoril und Cascais. In den einstmals sehr mondänen Seebädern konnte ein Hauch des alten Glanzes die Zeiten überdauern. Das macht ihren ganz besonderen Charme aus.

Am Wochenende lassen Ferienhäuser Costa do Estoril für viele wohlhabende Lissabonner zum zweiten Zuhause werden. Man spielt Tennis oder Golf in Estoril, geht zum Pferderennen oder ins Spielcasino.

Natürlich dürfen mittlerweile auch Touristen das Glück auf der Rennbahn und beim Roulette herausfordern. Wer solche Wagnisse scheut, kann sich in den Cafés, Tavernen und Clubs von Estoril entspannen oder einen Einkaufsbummel durch die Boutiquen unternehmen. Auch im benachbarten Cascais lässt es sich wunderbar bummeln und shoppen. Die Zitadelle erinnert an jene glanzvollen Zeiten, als der europäische Adel hier zur Sommerfrische weilte. Heute zeugen verschiedene Künstlerateliers sowie Theater- und Musikfestivals von der lebhaften Kulturszene in Cascais.

Für Portugalreisende fast schon ein Muss ist ein Abstecher zum Cabo da Roca. Schließlich gilt das Kap mit der atemberaubenden Steilküste als der westlichste Punkt Europas. Naturliebhaber erfreuen sich bei einem Ausflug in den Naturpark Serra de Sintra an der üppigen Vegetation. Wanderer können in dem rund 500 Meter hohen Granitmassiv stundenlang durch ausgedehnte Korkeichenwälder streifen.

Wem der Sinn nach Kunst und Kultur steht, der sollte Sintra besuchen. Mit dem Castelo dos Mouros, dem Palácio Nacional de Sintra sowie dem pittoresken Palácio da Pena gehört die schöne Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ebenso sehenswert ist die barocke Klosteranlage in Mafra. Von dort sind es gerade mal fünf Kilometer bis nach Ericeira. Das ehemalige Fischerdorf ist der nördlichste Badeort an der Costa do Estoril. Dieser Teil der Küste erfreut sich großer Beliebtheit bei Surfern und Wellenreitern.

Wer länger in Cascais, Estoril, Sintra oder Ericeira bleiben möchte, hat die Wahl zwischen viele Ferienwohnungen Costa do Estoril. Noch bequemer lassen komfortable Ferienhäuser Costa do Estoril zum Mittelpunkt für einen erholsamen Urlaub werden. Dabei dürften wohl auch Ausflüge ins nahe Lissabon auf dem Programm stehen. Dazu ist nicht mal ein Mietwagen nötig. Von den oben genannten Orten verkehren regelmäßig Busse und Bahnen in die portugiesische Hauptstadt. Wer die Rückfahrt gemütlicher angehen lassen möchte, kann vom Lissabonner Stadtteil Belém aus eine etwa zweistündige Mini-Kreuzfahrt nach Cascais machen.