Länder Guide Alentejo

Diese enorm große Region nimmt den mittleren und östlichen Teil Portugals ein. Die Weite des offenen Landes ist hier wirklich atemberaubend.

Merkmal dieser Region sind die weiten Ebenen mit ihrem reichen Weideland, Getreide- und Reisfeldern über die die warme Brise des Atlantik weht.

Diese Region ist reich an Bauerntraditionen, zu denen regionale Bräuche gehören wie der Fandango Volkstanz und handgemachte Teppiche. Im Osten und Süden befindet sich eine schöne Hügellandschaft mit Eichen-, Kork- und Olivenbäumen, weidenden Schafen und weiten blumenübersäten Wiesen und darüber ein strahlend blauer Himmel.

Geschichtsinteressierte werden von den vielen Sehenswürdigkeiten überwältigt sein, viele auf Hügeln gelegene Festungen und antike von Stadtmauern umgebene Orte. Evora ist ein wichtiges kulturelles Zentrum, das von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt wurde, mit seinen wunderschönen Überresten eines römischen Tempels, maurischen Straßen und Gassen und vielen bezaubernden Kirchen.

Da die Landwirtschaft einen wichtigen Aspekt dieses Landes darstellt, gehört zu den Hauptereignissen ein Pferdejahrmarkt in Golega, der im November stattfindet, und eine große Landwirtschaftsausstellung im Juni in Santarem, auf die im Spätherbst ein großes gastronomisches Fest folgt.