Länder Guide Costa Verde

Portugals grüne Küste liegt im Norden und ist wie der Name schon sagt eine Landschaft mit üppigen grünen Tälern und großen Kiefernwäldern.

Malerische Bauernhäuser mit roten Dächern gruppieren sich neben terrassenförmigen Hügeln und sanft herab fallenden Weinbergen. Entlang der ausgedehnten Küstenlinie, gibt es noch viele lange Sandstrände zu entdecken und bezaubernde Fischerdörfer. Viele antike Klöster, Kirchen und malerische Burgen ragen aus der Landschaft, eines der schönsten Beispiele hierfür ist das "Santa Marinha da Costa" Kloster, welches im 12. Jahrhundert gegründet wurde.

Ein Ausflug in das Bergnaturschutzgebiet des Peneda Geres National Park sollte unbedingt eingeplant werden, denn die Landschaft bietet eine bunte Farbpalette mit den unterschiedlichsten Grünschattierungen und eine rare Flora und Fauna, zu denen auch die Luso-Galicien Ponies gehören.

Die Regionshauptstadt Porto befindet sich an der Mündung des Douro Flusses, und ist für ihre drei eindrucksvollen Brücken und die typischen Boote mit den Weinladungen berühmt. In dieser besonderen Atmosphäre der engen Straßen voller Weinkeller kann man Weine kostenlos probieren und sich die vielen Museen und Kunstgalerien anschauen oder Restaurants aufsuchen, ein wirklich faszinierender Ort.