Länder Guide Vrådal

Norwegen gehört zu den schönsten Staaten Skandinaviens. Das Land kann für Naturliebhaber und Sportbegeisterte gleichermaßen viel bieten.

Die Besichtigung einzigartiger Fjordlandschaften sollte in einem Urlaub auf jeden Fall eingeplant werden. Ein Besuch der umliegenden, sehenswerten Städte rundet einen sowohl erholsamen, als auch abenteuerlichen Aufenthalt in Norwegen gelungen ab.

In Norwegen machen hauptsächlich Menschen Urlaub, die ihre Freizeit mit sportlichen Aktivitäten ausfüllen. Die kleine Gemeinde Vrådal bietet sich für einen Aufenthalt ideal an.

Vrådal befindet sich im Süden von Norwegen, die Region ist vielmehr als Telemark bekannt. Hier bekommen Besucher Natur pur geboten. In dem Gebiet Telemark haben sich wunderschöne Seenlandschaften ihren Weg durch die schroffe Gebirgslandschaft gebahnt.

Die Erhebungen können eine Höhe von über 1.500 Metern erreichen und eignen sich deshalb sehr gut zum Wandern und Bergsteigen. Zahlreiche Pfade ermöglichen einfache oder auch schwierige Aufstiege. Trekkingurlauber bekommen auf ihren Touren atemberaubende Ausblicke geboten. In Vrådal wurden sogar Nordic-Walking-Routen geschaffen, damit die Freizeit möglichst abwechslungsreich gestaltet werden kann.

Im Winter lädt Vrådal vielmehr zum Skifahren ein. Insgesamt sind in dem Ferienort 15 Pisten zu finden, die für unbekümmerten Freizeitspaß sorgen. Sessellifte ermöglichen einen bequemen Aufstieg, die Anlagen können ungefähr 6.000 Sportler pro Stunde nach oben befördern.

Falls es doch einmal vorkommt, dass die Anhöhen nicht vollständig mit Schnee bedeckt sind, gibt es zehn weitere Abfahrten, die mit künstlichem Schnee präpariert werden.

Das kleine Städtchen Kviteseid befindet sich rund 14 Kilometer von Vrådal entfernt. Hier finden Besucher Supermärkte und einen Bäcker vor, daneben kann man Handgefertigtes bei einem Silberschmied erstehen. Zehn Kilometer weiter nördlich trifft man auf den Ort Morgedahl, der als Geburtsstadt eines berühmten norwegischen Skifahrers bekannt ist. Des Weiteren lebte hier jemand, der an einer aufregenden Südpolexpedition beteiligt war. Interessierte können im ansässigen Museum Norsk Skieventyr mehr über die Vergangenheit beider Berühmtheiten erfahren.

Ein Ausflug auf dem weltberühmten Telemarkkanal lohnt sich, wenn man die historischen Schleusen der Region passieren möchte. Die meisten werden noch mit der Hand betrieben. Für eine nostalgische Fahrt steht die M/S Victoria zur Verfügung. Der Telemarkkanal kann jedoch auch auf einer Radstrecke bestaunt werden, die neben dem Gewässer entlangführt.

Die Stadt Skien stellt ein wichtiges Zentrum der Telemarkregion dar. Der Hafen der Stadt ist besonders attraktiv. Von hier aus ist auch die Kirche sichtbar, die sich in der Innenstadt befindet. Das Bauwerk stammt aus dem 19. Jahrhundert. Da der Dramatiker Ibsen in Skien beheimatet war, können Besucher unterhaltsame Aufführungen im gleichnamigen Theater besuchen.

Ein paar Kilometer weiter südlich liegt die beliebte Stadt Porsgrunn, die für ihre Porzellanfabrik landesweit berühmt ist. Im städtischen Porzellanmuseum können sich Besucher über die Geschichte der Manufaktur genauestens informieren.