Länder Guide Sogn und Fjordane

Sogn und Fjordane ist eine Region im Süden von Norwegen, die bereits im 18. Jahrhundert als beliebtes Ausflugsziel galt. Damals hauptsächlich von wohlhabenden Engländern besucht, ist die Region heute ein Anlaufpunkt für Touristen aus aller Welt. Dies ist nicht verwunderlich, immerhin befinden sich hier die vielleicht schönsten Fjorde in ganz Norwegen. Die bekanntesten beiden Beispiele sind der Aurlandsfjord und der Nærøyfjord.

Sogn und Fjordane ist in fünf verschiedene Regionen aufgeteilt: Ytre, Midtre und Indre Sogn, Sunnfjord und Nordfjord.

Die meisten Besucher kommen sicher hierher, um sich die imposanten Fjorde anzusehen, immerhin kann man hier den größten Fjord des Landes bestaunen, den Sognefjord. Dieser ist sage und schreibe 200 Kilometer lang und bis zu 1.300 Meter tief.

Zudem gibt es in der Region noch ein weiteres Highlight zu besichtigen, den größten Gletscher Norwegens, den Jostedalsbreen. Dieser hat eine Gesamtfläche von knapp 500 Quadratkilometern und ist damit nicht nur größter Gletscher Norwegens, sondern des gesamten europäischen Festlandes.

Einer der Ausläufer des Gletschers ist der Briksdalsbreen - hier tummeln sich in der Hauptsaison zahlreiche Touristen. Dementsprechend viele Souvenirshops und auch Restaurants findet man hier. Bequeme Touristen können sich übrigens auch mit der Kutsche bis an den Rand des Gletschers fahren lassen.

Wenn man diesen Gletscher besichtigt, sollte man auch den See Oldevatnet nicht außer Acht lassen. Hier befindet sich übrigens auch ein beliebter Campingplatz, der sehr empfehlenswert ist - ideal für einen preisgünstigen Urlaub. Von diesem Platz aus führt ein gut ausgebauter Wanderweg zu einem der schönsten Wasserfälle des Landes - man sieht also: lohnenswerte Naturphänomene gibt es in der Region Sogn und Fjordane genügend.

Eine weitere Sehenswürdigkeit der Region, welche man sich keinesfalls entgehen lassen sollte, ist die Flåmbahn - diese befindet sich beim Aurlandsfjord. Immerhin knapp 900 Höhenmeter überwindet diese Bahn während einer 40-minütigen Fahrt. Mehr als eine halbe Million Urlauber im Jahr lassen sich dieses besondere Erlebnis nicht entgehen.

Naturliebhaber und Aktivurlauber werden sich in der Region Sogn und Fjordane pudelwohl fühlen. Die Gletscher laden zu ausgedehten Wanderungen ein, während die Fjordarme ein ideales Ziel für alle Angler sind.

Kulturell interessierte Urlauber wiederum werden in einigen Orten interessante Stabkirchen entdecken können - eine für Norwegen typische Bauweise. Die schönsten dieser Gotteshäuser stehen unter anderem in den Orten Borgund, Urnes, Hopperstad und Kaupanger.

Ferienhäuser Sogn und Fjordane sowie Ferienwohnungen Sogn und Fjordane findet man genügend. Der Hauptort der Region ist Hermansverk; als Urlaubsorte bekannter sind jedoch die Ortschaften Aurland, Balestrand, Borgund, Førde und Flåm.