Länder Guide Valdres

Valdres ist ein Gebiet im Landesinneren Südnorwegens in der Provinz Fylke Oppland.

Die Landschaft in Valdres ist schön und vielseitig und bewegt sich von grüner Hügellandschaft mit Wäldern und Seen im Süden bis zu den 2000 m hohen Bergen Jotunheimens im Norden.

Hauptort und Zentrum der Region ist die liebenswürdige kleine Stadt Fagernes, welche auch einen kleineren Flughafen hat, der in der Regel zweimal pro Woche von Oslo aus angeflogen wird.

In Valdres lebten die Leute traditionell überwiegend von der Landwirtschaft, durch seine reizvolle Natur und die zahlreichen Möglichkeiten zu Aktivitäten im Sommer wie auch im Winter wird für die Bevölkerung aber auch der Tourismus immer wichtiger.

In den zu Valdres gehörenden Kommunen Nord-Aurdal, Sør-Aurdal, Østre Slidre, Vestre Slidre, Vang und Etnedal finden sich zahlreiche gemütliche Ferienhäuser Valdres und auch Ferienwohnungen Valdres.

Hier kann man richtig entspannen, die bezaubernde Natur bewundern und neue Energie schöpfen. Valdres eignet sich im Sommer hervorragend zum Wandern. Es gibt viele Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, so dass sowohl für den geübten Wanderer als auch für eine Familie mit Kinden passende Touren möglich sind.

In über 150 Angelgewässern mit guten Fischbeständen wie Forellen, z.B. dem Aurdalsfjord oder dem Begna-Fluss, kann man in herrlicher Ruhe und frischer Luft Angeln gehen. Aber auch wenn man gerne Boot oder Kanu fährt, laden die zahlreichen Seen ein.

Im Winter besticht Valdres durch märchenhafte Schneelandschaften, die es unter anderem auf rund 1000 Kilometern gespurter Langlaufloipen und über 50 Alpinski-Abfahrten, beispielsweise rund um den beliebten Urlaubsort Beitostolen, zu erobern gilt.

Andere Wintererlebnisse, die Valdres seinen Besuchern bereit hält, sind Schneewanderungen, Schneeschuhtouren, Eisangeln und Rodeln. Am Abend genießt man dann gerne die wohlige Wärme in einem Ferienhaus, am kamin oder vielleicht auch in der Sauna.

Einen Besuch einer der für Norwegen typischen und einzigartigen Stabkirchen sollte man keinesfalls verpassen.

Wer ein wenig in die Geschichte eintauchen möchte, sollte auch das Bagn Heimatmuseum besuchen, welches ein schönes Freilichtmuseum mit etwa 20 Gebäuden ist.