Länder Guide Oslo-Fjord

Der Oslofjord ist ein Urlaubsgebiet für Unternehmungslustige, denn allein die norwegische Hauptstadt bietet so viel, dass man einfach nicht still sitzen kann.

Mit einem Bummel durch Oslo fängt es an. Der Spaziergang zum Schloss, Ausflüge zur Festung Akershus, Holmenkollen, zum Wikingerschiffsmuseum und dem Fram- und Kon-Tiki-Museum. Nationalgalerie und Munchmuseum schließen sich an.

Einen Nachmittag lang auf "Aker Brücke" das bunte Treiben in Oslos Hafen beobachten, die herrlichen Geschäfte in den renovierten alten Speicherhäusern besuchen und das Leben so richtig genießen.

Dann geht es hinaus auf die Westseite nach Drammen in Buskerud und zur Silberstadt Kongsberg. Hier erreicht man Verdens Ende, das "Ende der Welt", was aber eher den Eingang zu Oslos phantastischer Schärenwelt markiert, durch die man sich von Süden mit Fähre kommend schon in abenteuerlichen Windungen durchgeschlängelt hat.

Im "Ostfold" mit Moss, Sarpsborg und Halden kann man die besondere Natur erleben, die ins Grenzgebiet zu Schweden führt. Und auf der "Wildnisstraße" an Seen, Flüssen und Teichen vorbei durch offene Kulturlandschaften oder durch einsame Waldgebiete fahren. Pilze und Beeren im überfluss, Angelfreuden und mit dem König der nordischen Wälder, dem Elch, ein unvorhergesehenes Rendevous genießen.

Urlaub am Oslofjord ist Urlaub von Anfang an. Ohne große Entfernungen nach der gemütlichen Fährüberfahrt sofort in erlebnisreiche Urlaubswochen tauchen.