Länder Guide Agrigento

Die Provinz Agrigento befindet sich an der Südküste Siziliens und umfasst auch das Territorium der Pelagischen Inseln.

Dominiert wird die Region von Stränden, Inseln in kristallklarem Wasser, alten Ruinen und einer Großzahl architektonisch bedeutender Bauten, was sie zu einem abwechslungsreichen Feriengebiet und einem gern besuchten Reiseziel macht. Komfortable und auf Ihre Wünsche abgestimmte Unterkünfte finden Sie in den freundlich eingerichteten Ferienwohnungen Agrigento. Auch die komfortabel ausgestatteten Ferienhäuser Agrigento warten auf Ihren Besuch.

Die Stadt Agrigento
Die Hauptstadt der Region wird häufig als "Valle die Templi" (Tal der Tempel) bezeichnet, was eine Ahnung über ihr Stadtbild entstehen lässt. Eingeschlossen vom Meer, den Hügeln mit dem antiken Stadtviertel und einem von Tempeln übersäten Gebirgskamm bietet sie einen nahezu surrealen Anblick.

Unbedingt sehenswert sind der Tempel der Concordia, der Tempel der Juno, der Tempel des Herkules, der Tempel der Dioskuren und der Tempel des Jupiter. Auch das für seine Mosaike bekannte hellenistisch-römische Viertels sollte jeder Besucher besichtigt haben.

Die Altstadt von Agrigento versprüht Mittelalterflair und wartet unter anderem mit der im 11. Jahrhundert errichteten Kathedrale San Gerlando, der Chiesa San Spirito und der Chiesa San Lorenzo, ferner bekannt als Kirche des Fegefeuers, auf.

Weitere historische Städte
In Eraclea Minoa gilt es die Ruinen der antiken griechischen Stadt zu besichtigen, während ein Ausflug nach Naro vor allem wegen seines Schlosses und des Doms lohnt.

Die auf einer Anhöhe befindliche Stadt Sciacca rühmt sich Hochburg des Karnevals zu sein und betört durch ihre auf Terrassen verteilten Stadtviertel. Die Stadt beherbergt zudem zwei Thermalbäder, in denen auf Entspannung und Wellness gesetzt wird, und das Luna Castell – das sogenannte "Verzauberte Schloss". Zahlreiche andere sehenswerte Bauwerke gibt es in den Städten Canicattì, Favara und Palma di Montechiaro anzuschauen.

Entlang der Küste und auf den Inseln
Es liegt nahe, dass die langen, weißen Strände und das türkisfarbene Wasser insbesondere zu Unternehmungen im kühlen Nass einladen. Erkunden Sie die Wellen per Segelboot, Kanu oder Surfbrett. Tauchen Sie ab in die faszinierende Unterwasserwelt vor der Küste. Hierzu empfehlen sich insbesondere die Pelagischen Inseln Lampedusa, Lampione und Linosa, deren landschaftlich reizvolle Buchten nicht nur ein Tauchparadies sind, sondern auch zahlreiche Grotten beherbergen.

Von der Hafenstadt Porto Empedocle aus setzt täglich eine Fähre zu den Inseln Lampedusa und Linosa über. Erstere ist bekannt für die Meeresschildkröten, welche an ihre Strände kommen, um Eier abzulegen. Um die vom Aussterben bedrohten Tiere zu schützen, wurden Teile der Insel dem Naturreservat Riserva Marina Isole Pelagie zugeordnet.