Länder Guide Catania

Wer sich für Ferienwohnungen Catania entscheidet, reist an die Ostküste Siziliens. Die zweitgrößte Stadt Siziliens bietet ein modernes, großzügiges Bild.

Nach einem schweren Erdbeben im Jahre 1693 musste die Stadt an den südöstlichen Ausläufern des Ätna neu aufgebaut werden. Es entstanden weitläufige Plätze und prächtige Barockkirchen, welche heute die Blicke der Touristen auf sich ziehen. Unweit der Ferienhäuser Catania erstreckt sich die Piazza del Duomo.

Als Wahrzeichen Catanias gilt der Elefantenbrunnen. Ein antiker Elefant aus Lava trägt einen Obelisken, welcher bei Ausgrabungsarbeiten in Catania gefunden wurde. Die Ostseite des Platzes wird vom Dom aus dem 18. Jahrhundert beherrscht. Das Gotteshaus beherbergt das Grabmal des in Catania geborenen Komponisten Vincenzo Bellini. Nördlich des Doms fällt die Abtei Sant'Agata mit ihrer sehenswerten Barockkirche ins Auge.

An der Piazza Federico di Svevia erhebt sich das Kastell Ursino, welches im Jahre 1240 für Friedrich II. errichtet wurde und als Königsresidenz und Gefängnis diente. Heute können Urlauber hier das Museo Civico besichtigen, welches griechische Skulpturen aus vorchristlicher Zeit ausstellt.

Zu den größten Sehenswürdigkeiten Catanias zählt das Geburtshaus Vincenzo Bellinis an der Piazza San Francesco, welches über eine interessante Ausstellung zum Leben und Wirken des Komponisten verfügt. Auch der Autor Giovanni Verga zählt zu den berühmten Söhnen Catanias. Sein Geburtshaus ist ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich und zeigt Exponate aus dem Leben des für seine Novellen und Kurzgeschichten berühmt gewordenen Schriftstellers. Wer Ferienwohnungen Catania bewohnt, sollte auch das einstige Benediktinerkloster San Nicola besuchen. Von der Kuppel der barocken Klosterkirche bietet sich ein schöner Rundblick auf die Stadt. Vielfältige Geschäfte und Restaurants säumen die Via Etnea, die drei Kilometer lange Hauptstraße Catanias. Touristen passieren das im Palazzo degli Elefanti untergebrachte Rathaus und genießen die herrliche Aussicht auf den Gipfel des Ätna.

An der von Palmen gesäumten Piazza Stesicoro lassen sich die Überreste eines römischen Amphitheaters finden. Die Anlage verfügte einst über 7.000 Plätze und wurde heute zum Teil von barocken Gebäuden überbaut. Zu den schönsten Bauten Catanias zählt der Palazzo Biscari. Neben der beeindruckenden Fassadengestaltung verdient auch die prächtige Rokoko-Ausstattung Beachtung. Wer Ferienhäuser Catania im Februar bezieht, wird das Fest zu Ehren der Heiligen Agatha, der Schutzpatronin der Stadt, besuchen können.

Ein Aufenthalt in Catania bietet sich als Ausgangspunkt an, den Ätna zu besteigen. Auch sein Nebenkrater, Monti Rossi, ist für den Tourismus erschlossen. Wer weniger gut zu Fuß ist, kann den Vulkan mit einer Rundbahn umfahren. Sehr schöne Aussichtsmöglichkeiten verspricht die von der Piazza Europa abzweigende Küstenstraße, welche zum Vorort Ognina führt.