Länder Guide Catanzaro

Dem weiten Golf von Squillace mit seinen Kiesstränden folgend, erreicht man Catanzaro, die Hauptstadt Kalabriens, die in einiger Entfernung vom Meer auf einem steil abfallenden Plateau liegt (weshalb Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz viel Geduld haben müssen).

Catanzaro verfügt über eine Einwohnerzahl von rund 97.000 Menschen. Westlich des Corso Mazzini, der Hauptachse der Altstadt, steht die Kirche S. Domenico (Chiesa del Rosario; Ende 15. Jh., im 18. Jh. barockisiert) mit wertvoller Ausstattung, unter anderem Altarbild Madonna del Rosario von D. Hendricksz aus dem Jahr 1615 im linken Querschiff und Marmorstatue Madonna della Purita von F. Cassano. Hinter der Kirche erhebt sich der 1944 zerstörte und 1960 neu errichtete Dom.

Von dem Park Villa Trieste am östlichen Stadtrand hat man einen herrlichen Ausblick. Davor liegen das Rathaus und das sehenswerte Museo Provinciale (Archäologie und Gemälde, unter anderem von Salvator Rosa).

Am Südrand von Catanzaro Marina (Richtung Borgia) steht die Ruine der mächtigen Basilika Roccelletta del Vescovo di Squillace. Der normannische Backsteinbau von Anfang des 12. Jh.s zeigt byzantinnische und arabische Einflüsse. Er ist Teil des Archäologischen Parks Skylletion, der seit 1965 hier auf dem Gelände der griechischen Stad eingerichtet wurde.

Die Chiesa del Rosario wurde Ende des 16. Jh.s umgestaltet. Der Innenraum ist einschiffig und in Form eines lateinischen Kreuzes angelegt. Die Seitenkapellen sind untereinander verbunden, in einer Seitenkapelle links sieht man ein Erinnerungsbild an die Seeschlacht von Lepanto aus dem Jahr 1571, "Madonna della Vittoria". In der Apsis und den Querarmen gibt es schöne marmorne Altäre.

Der Dom S. Maria Assunta e Ss. Pietro e Paolo war zu Beginn des 19. Jh.s im neoklassizistischen Stil anstelle einer romanischen Kirche aus dem 12. Jh. erbaut worden, die im Jahr 1783 durch ein Erdbeben zerstört worden war. Im rechten Seitenschiff findet man eine sehenswerte byzantinische Ikone.

Im Museo Provinciale im Stadtgarten Villa Trieste gibt es unter anderem eine Sammlung antiker Münzen, eine Vor- und Frühgeschichtliche Sammlung (Saal 1), byzantinsche und mittelalterliche Münzen, eine Rekonstruktion der Guillotine, mit der 1821 unter den Bourbonen die letzten Hinrichtungen vorgenommen wurden (Saal II). Antike Vasen und Kleinkunst kann man ebenfalls bewundern. Außerdem sehenswert ist die S. Giovanni an der Piazza Garibaldi, eine ehemalige Malteserkirche. Die Kirche Monte dei Morti (Via del Monte) mit spätbarockem Portal von 1728. Die Villa Trieste mit Büsten bekannter Kalabresen. Die Aussicht von der Via Bellavista auf den Golf von Squillace. Ferienhäuser Catanzaro und Ferienwohnungen Catanzaro sind sehr beliebt.