Länder Guide Verona

Wohl jeder verbindet den Namen Verona automatisch mit Romantik und tragischer Liebe. Die alte, vornehme Stadt an der Etsch hat jedoch mehr zu bieten als Shakespeares "Romeo und Julia" - sie birst nahezu von Heiterkeit, Farbe und Eleganz. Der Besucher sieht an jeder Ecke, dass die norditalienische Stadt schon immer reich war an Geld, Kunst und Kultur.

Drei große Plätze laden ein zum Flanieren und Bummeln: Die Piazza Brà, gelegen im Zentrum der alten, befestigten Stadt mit dem Amphitheater, die Piazza Erbe, die zu den schönsten Plätzen ganz Italiens zählt, sowie die Piazza die Signori mit dem Regierungspalast aus dem 13. Jahrhundert. Die Piazza Erbe nimmt einen Großteil des ehemaligen Römischen Forums ein, früher fanden hier sogar Pferderennen statt.

Das Amphitheater ist wohl das am meisten besuchte Bauwerk der Stadt, ist es doch eines der größten und schönsten Arenen der Römerzeit. Wer das Glück hat, in der Sommerzeit in Verona zu sein, kann dort Opern und Rockkonzerte erleben.

In der Via Cappello steht die "Case di Giulietta", das Haus der Familie Capuletti, eben jener Familie der berühmten Julia - mit dem vielleicht bekanntesten Balkon der Literatur.

Auch das Kapuzinerkloster, in dem die beiden Liebenden geheiratet haben sollen, steht zur Besichtigung. Angeblich liegt hier Julia begraben - das zumindest behaupten die Reiseführer. Zahlreiche Paare aus allen Ländern kommen hierher, um sich an bei Grabstätte des jungen Mädchens trauen zu lassen.

Viel älter ist das Römische Theater, um 20 v.Chr. errichtet, diente es lange Zeit als Ort für Theateraufführungen. Heute ist es eine beliebte Touristenattraktion. Ein Teil wurde restauriert und tatsächlich finden von Zeit zu Zeit wieder Vorstellungen statt.

Direkt oberhalb des Theaters befindet sich das Archäologische Museum, das allein schon wegen des atemberaubenden Ausblickes auf die Stadt besucht werden sollte.

Eines der meistbewunderten römischen Monumente ist der Gavi-Bogen. Vollständig aus weißem Naturstein gefertigt, ist er nur eine weitere von zahlreichen Sehenswürdigkeiten Veronas.

Wer eine Ferienwohnung Verona oder ein Ferienhaus Verona in oder um Verona herum bewohnt, sollte sich die Gegend um die Stadt nicht entgehen lassen. Ein beliebtes Ziel sind die Wasserfälle von Molina, die sich auf mehr als 80 000 qm erstrecken. Molina selbst ist ein kleines mittelalterliches Dorf, das malerisch anmutet und zum spazieren gehen verführt. Auch der archäologische Park und der angrenzende Wald-Tierpark in Stallavena sind es wert besucht zu werden. Es ist von Verona aus auch nur ein Katzensprung zum Gardasee, wo man surfen, segeln und wandern kann.