Länder Guide Gardasee

Gardasee "Lago di Garda" ist mit seinem 52 km Länge der größte See Italiens. Das Klima ist sehr angenehm mit einem warmen Sommer, deshalb gedeihen hier leuchtende Bougainvilleen, Oleander, Olivenbäume, Lorbeer und Magnolien.

Am Gardasee finden Sie eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt vor. Rund um den See ragen die Gipfel der Alpen bis über 2000 m Höhe hinauf. Im Norden ist der See schmal und fjordartig und liegt im Gebirge. Im Osten schirmt der mächtige Rücken des Monte Baldo - ein Botanikerparadies, den See ab, im Westen oberhalb des lombardischen Ufers erstreckt sich der Monte Tremalzo und im Süden ist der See mit seinem 17 km am breitesten. Am Südende finden Sie Terrassen mit Olivenbäumen, viele davon bereits in römischer Zeit angelegt und Weinstöcke überziehen die hügelige Landschaft.

Der Gardasee ist ein Paradies für Surfer, Segler und Wanderer. Die regelmäßigen Winde begeistern Surfer und Segler. Wanderer begegnen oft stundenlang keiner Menschenseele, und wenn Sie die markierten Wege verlassen, befinden Sie sich bald in undurchdringlichem Gesträuch.