Länder Guide Kampanien

Man sagt, der neapoletanische Dialekt sei in der Welt bekannter als die italienische Sprache.

Kein Wunder, denn Musik ist eine Universalsprache, die Wörter, die sie begleiten, sind leicht zu merken und die neapoletanischen Lieder sind weltweit berühmt. Wer hat nicht wenigstens schon einmal "O sole mio" gehört?

Die besondere Ausbreitung des neapoletanischen Dialektes ist jedoch auch auf die Tatsache zurückzuführen, daß das Neapoletanische eigentlich kein Dialekt, sondern eine wirkliche Sprache ist, die eine sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelte, gefestigte, eigenständige Kultur vertritt.

Neapel ist eine bekannte, geliebte und vielbesuchte Stadt mit einem eigenen, ausgeprägten Charakter. Eine Stadt, die jeden bezaubert und in ihren Bann zieht. Wie könnte es auch anders sein, wenn man der Schönheit des Meeres, dem Zauber der Geschichte, den sympathischen Leuten, den außerordentlichen Architekturformen und -stilen, welche der Stadt ihren besonderen Charakter verleihen, begegnet?

Dieser besondere Zauber ist nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch in der ganzen Region zu spüren - auf den herrlichen Inseln (Capri, Ischia, Procida), entlang der wunderschönen Küste von Amalfi, in der prächtigen Reggia von Caserta, in Paestum (in der Provinz von Caserta) und in den vielen anderen sehenswerten Orten von Kampanien. Nicht zufällig verliehen die Vorfahren diesem Land einst das Attribut "Felix".