Länder Guide Pisa-Livorno

Pisa, antike Seerepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas, ist auf der ganzen Welt auf Grund ihres einzigartigen Domplatzes bekannt, vom Dichter D‘Annunzio Platz der Wunder genannt.

Hier befinden sich die Kathedrale, ohne Zweifel eine der bedeutendsten Zeugnisse der romanisch-pisanischischen Architektur, der weltbekannte schiefe Turm, die Taufkirche und der Friedhof.

Im Zentrum finden wir romanische Kirchen, Turmhäuser und die Kirche Santa Maria della Spina, in der anscheinend ein von der Krone Christus stammender Dorn aufbewahrt wird, daher ihr Name. Livorno war der Hafen der Medici, die sie im 16. Jh. von Pisa erstanden haben.

Eine belebte Stadt mit einem wichtigen Hafen, einer schönen Aussicht aufs Meer von der Terrazza Mascagni und dem Reiz des beliebten Quartiers Venezia mit seinen Kanälen und Fischmärkten.

Die Küste erstreckt sich von der Arnomündung bis zur Maremma mit hübschen Buchten, die sowohl Felsen, als auch feine Sandstrände bieten, im Schatten der duftenden Steineichen und der jahrhundertealten Pinien. Im Abschnitt, der vom Hafen von Livorno nach Piombino führt, liegt Castiglioncello, inmitten von Pinien, Villen und weißen Hotels. Aber auch das grüne Landesinnere bietet den Besuchern eine hübsche, erholsame Landschaft.