Länder Guide Torbole

Als wäre die traumhafte Lage Torboles nicht Attraktion genug, trumpft der kleine Ort am Gardasee mit einer ganzen Reihe sehenswerter Ausflugsziele auf.

Nicht nur Johann Wolfgang v. Goethe wusste die Schönheit Torboles zu schätzen. An den Aufenthalt des berühmten Dichters im Jahre 1786 erinnern eine Inschrift am Brunnen der Casa Alberti und eine Bronzetafel auf der Piazza Vittorio Veneto. Wohl nicht zuletzt deshalb, weil er mit seiner Beschreibung der Idylle und Romantik Torboles dem Ort bis heute ein einzigartiges Denkmal setzte.

Bereits ein kurzer Spaziergang durch den verträumten Ort zeigt, dass Goethe mit seinen schwärmerischen Worten ganz richtig lag. Einen ersten Eindruck der Schönheit Torboles erhalten Besucher von der Aussichtsterrasse Belvedere aus. Auf einem kleinen Felsplateau etwas oberhalb von Torbole gelegen, bietet sich Spaziergängern ein einzigartiger Blick auf den Gardasee, den Ort Torbole und seine Umgebung.

Auch in jüngerer Zeit zog Torbole zahlreiche Künstler an. So hinterließ der Bildhauer Fernando Ciancianaini an verschiedenen Orten der Stadt seine Spuren. Viele Jahre arbeitete er in seinem Atelier in der Villa Cian. Ciancianainis Terrakotta- und Bronzefiguren sind in Torbole allgegenwärtig. Sie zieren unter anderem die Kirche der Madonna delle Vittorie und den Piazza Alpini.

Zahlreiche Kirchen und Kapellen aus den unterschiedlichsten Epochen prägen das Stadtbild Torboles. Besonders hervorzuheben ist hier die Kirche della Santissima Trinità. Das im 17. Jahrhundert erbaute Gotteshaus diente lange Zeit als Sitz einer Bruderschaft. Heute können Besucher im Inneren der Kirche den marmornen Hochaltar und eine hölzerne Statue der Dreieinigkeit aus dem 15. Jahrhundert bestaunen.

Monumental und beeindruckend thront das Schloss Penede auf den Felsen über der Stadt. Auf den Überresten einer prähistorischen Siedlung erbaut war sie einst der schwer umkämpfte Zankapfel wechselnder Herrscher. Heute bietet sie einen romantischen Ausblick auf ihre Umgebung und ist ein beliebtes Ausflugsziel von Einheimischen und Urlaubern.

Bei einem Spaziergang durch die urigen Olivenhaine stößt man auf die Überreste einer römischen Wehranlage, die noch heute von der großen Militärmacht der römischen Kriegsherren zeugt.

Etliche Baudenkmäler, Museen und Kunstwerke machen Torbole zu einem lohnenswerten Ziel. Nicht nur Kulturbegeisterte werden in dem hübschen Ort am Gardasee auf ihre Kosten kommen.