Länder Guide Lucca-Pistoia

Lange Spaziergänge über die Hügel, zwischen Weinbergen und Olivenhainen hindurch, Ausflüge in die grünen, waldigen Berge, durchzogen von Tälern, reich an Wasserläufen und Sturzbächen, in einer ständig wechselnden Landschaft. Lucca ist von der Garfagnana und den Apuanischen Alpen, Pistoia von der Apenninkette abgegrenzt und die beiden Provinzen Lucca und Pistoia bieten eine abwechslungsreiche Natur voller Kunstschätze und Geschichte, die zu den wertvollsten der Toskana zählen.

Insbesondere Lucca ist eine Stadt, in der die Zeit stillzustehen scheint. Von Bastionen aus dem 16. Jh. umgeben, die sich auf 4 km erstrecken und auf denen man einen wunderschönen Spaziergang mit herrlicher Aussicht rund um die Stadt unternehmen kann, hat Lucca ihren Stadtkern intakt erhalten, ein Juwel der Originalität und Schönheit.

Zeugnisse ihrer Geschichte findet man an jeder Ecke, von den Gassen bis hin zu den Turmhäusern, den eleganten Adelsvillen in und um die Stadt bis zu den tausendjährigen Kirchen: San Frediano, San Michele in Foro und dem Dom. Aber es ist der Marktplatz mit seiner besonderen, ellipsenförmige Form, der uns die größte Gemütsbewegung vermittelt. Pistoia bewahrt eine Altstadt in romanischem und gotischem Stil, mit dem Dom und der Kirche von Sant’Andrea. Wenige Kilometer von Pistoia entfernt liegt Montecatini Terme, ein Paradies mondänen Charakters mit luxuriösen Einkaufsmöglichkeiten.