Länder Guide Gers

Das Department Gers wird, auf Grund seines mediterranen Klimas und seiner reizvollen Lage, auch als “Toskana” Frankreichs bezeichnet. Die Bewohner der Ferienhäuser Gers lernen eine landwirtschaftlich geprägte, ursprüngliche Region im Südwesten Frankreichs kennen.

Vielfältige Unterkünfte befinden ich in der Departmentshauptstadt Auch. Die Altstadt lässt sich über 200 Stufen erreichen, Touristen passieren auf ihrem Weg eine Statue des Musketiers d`Artagnan. In der Kathedrale Saint-Maria befindet sich eine historische Orgel. In der Maison du Tourisme, dem ältesten Bauwerk Auchs, informiert eine Ausstellung über die Sitten und Bräuche der historischen Region Gascogne. Unweit der Ferienhäuser Gers in Castelnau-d`Auzan erhebt sich die Wallfahrtskirche Notré Dame de Pibéque. Am Ostermontag zieht die Course Laudaise, ein unblutiges Schauspiel mit wilden Kühen, Touristen in seinen Bann. Im Armagnac-Keller können sich Urlauber über die Brandyherstellung, welche die Region berühmt machte, informieren.

Ein Abstecher lohnt in das mittelalterliche Städtchen Fourcés, im Tal der Anzone. Die Kirche Saint-Laurent, der Uhrturm aus dem 13. Jahrhundert und das Stadtschloss bilden ein reizvolles architektonisches Ensemble. Als Attraktion von La Romien gilt die Stiftskirche St.-Pierre, welche über eine maximale Breite von gerade einmal neun Metern verfügt und wertvolle Wandmalereien beherbergt. Gemütliche Ferienwohnungen Gers finden Urlauber auch in Condom. Die Stadt befindet sich an der Via Podiensis, einem Abschnitt des berühmten Jakobsweges. Das Stadtbild prägen Herrenhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Kathedrale beeindruckt mit ihrem spätgotischen Portal. Im Hôtel de Cugnac befinden sich ein Weinlager und eine historische Brennerei. Eine Ausstellung bringt Urlaubern die Herstellung des Armagnac näher. Ein weiteres Museum in Condom befasst sich mit der Geschichte des Kondoms, obwohl keine direkte Verbindung zur Stadt besteht, lohnt die kuriose Sammlung die Besichtigung.

Über dem Tal der Gers befindet sich Lectouse. Von der Promenade der einstigen Bastei können Urlauber den Blick bis hin zu den Bergketten der Pyrenäen schweifen lassen. Als Relikt aus der Römerzeit gilt der Diana Brunnen. Im Rathaus der Stadt können die Bewohner der Ferienwohnungen Gers Portraits von berühmten Persönlichkeiten der Stadtgeschichte bewundern. Verwinkelte Gassen führen zur gotischen Stadtkirche und zahlreichen Fachwerkbauten. Ein archäologisches Museum präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Altären des frühen Mittelalters.

Ein Besuch lohnt auch in Eauze, der historischen Hauptstadt der Region Armagnac, welche auch als Zentrum der Weinbrandherstellung in der Gascogne gilt. Am Zentralen Platz verdienen die zahlreichen Fachwerkbauten Beachtung. Spanische Einflüsse lässt die 4.000 Zuschauer fassende Stierkampfarena erkennen. Funde aus der Römerzeit werden im Archäologischen Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Durch Eauze verläuft der Fernwanderweg GR65.