Länder Guide Puy-de-Dôme

Das Département Puy-de-Dôme liegt im Zentrum Frankreichs in der Region Auvergne. Sein Namensgeber ist der Berg Puy de Dôme im Zentralmassiv.

Wenn auch Sie Puy-de-Dôme kennen lernen möchten, empfiehlt sich ein Blick auf die Ferienwohnungen Puy-de-Dôme und die Ferienhäuser Puy-de-Dôme. Es lohnt immer, die Angebote vor der Reise zu vergleichen, um die für Sie optimale Unterkunft zu finden.

Rund um den Puy-de-Dôme
Die wohl berühmteste Wanderung dieser Region führt auf den Puy-de-Dôme, der mit 1.465 Metern der höchste Vulkan der Bergkette der Puys ist. Auf dem Gipfel angelangt, gilt es die Überreste eines galloromanischen Tempels sowie ein Observatorium zu besichtigen. Bei gutem Wetter zeigt sich dem Besucher ein phantastisches Panorama der Auvergne, was den Berg auch zu einem beliebten Startpunkt für Gleitschirm- und Drachenflieger macht.

Der Puy-de-Dôme ist Teil des größten Naturpark Europas, dem Volcans d'Auvergne. Neben weiteren erloschenen Vulkanen, wie dem Puy de Sancy oder dem Puy Mary, wartet er mit romantischen Schlössern und verträumten Dörfern auf. Lohnend ist zudem ein Besuch des Freizeitparks "Vulcania", in welchem die Thematik des Vulkanismus mithilfe modernster Technik aufgearbeitet wird.

Passionierte Wintersportler lockt der Naturpark mit zwei Skigebieten an. Super Besse ist am Südhang des Puy de Sancy gelegen. Mit Pisten und Loipen bietet es beste Bedingungen für Ski-Alpin und Langlauf. Außerdem gibt es dort eine Eislaufhalle und ein Schwimmbad. Das zweite Skigebiet, Le Mont-Dore, ist mit seinem Thermalbad zugleich ein Kurort.

Mehr beliebte Ausflugziele in der Natur
Der idyllisch gelegene See Chambon lädt nicht nur zum Baden und Angeln ein, sondern kann auch per Kajak, Kanu oder Tretboot erkundet werden. Der Strand und die Wassersportanlage des Sees von Aydat sind Magnet für Schwimmer, Surfer und Sportbootfans in Kajaks, Katamaranen und Schwertbooten.

Der See Pavin ist vulkanischen Ursprungs und kann auf einem etwa einstündigen Spaziergang umrundet werden. Dank der vielen Forellen, die sich in den kühlen Fluten tummeln, wird er gern von Anglern frequentiert.

In der Nähe des Sees Pavin befindet sich das Dorf Besse-et-Saint-Anastaise, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Mittelalterliche Gassen laden zur Erkundung, Kramläden zum Stöbern ein. Nicht minder urisch geht es im Dorf Saint-Saturnin zu, das auf einem versteinerten Lavastrom über den Schluchten der Monne thront. Montpeyroux wurde zu den schönsten Dörfern Frankreichs gewählt. Von seinem Bergfried aus genießt man eine herrliche Aussicht auf die Bergkette der Puys.

In der Nähe von Volvic, dem Ursprung des berühmten Mineralwassers, präsentiert sich die mittelalterliche Burg von Tournoël, eine ehemalige Festung aus dem 12. Jahrhundert. Weitere sehenswerte historische Stätten der Region Puy-de-Dôme sind beispielsweise das Schloss von Busséol oder das Schloss Morol.

Gern besuchte Städte
Clermont-Ferrand ist die größte Stadt des Département. Eine Besichtigung wert sind die hochgotische schwarze Kathedrale und die romanische Basilika Notre-Dame-du-Port, deren Brunnen offenbar aus keltischen Zeiten stammt. Die verwinkelte, romantische Innenstadt lässt sich auf einem Bummel erkunden.

Zudem besucht werden sollten die Basilika St. Amable und der Uhrturm in Riom sowie die Kirche Saint-Austremoine und der Uhrenturm in Issoire. Auch die Altstadt von Thiers ist einen Ausflug wert.