Länder Guide Moselle

Das Département Moselle hat dem Nebenfluss des Rheins seinen Namen zu verdanken. Die Mosel ist eine bekannte Schifffahrtsstraße, viele Gäste kommen über den Wasserweg in die Stadt.

Die Landschaft ist durch ihre Weinstraße berühmt geworden, mit über 9000 Hektar ist dieses Gebiet überaus bedeutend. Die Weinberge präsentieren sich in beeindruckender Pracht. Hier wird viel Wert auf Qualität gelegt. Um die Natur besonders genießen zu können, gestaltet sich eine Fahrradtour als überaus lohnend. Der Fernweg entlang des Flusslaufs bietet sich hierfür ideal an. Er führt von Metz, Hauptstadt dieser Region, nach Koblenz. Dabei legt man über 300 Kilometer zurück.

Metz hat für Besucher aus aller Welt viel zu bieten. Der Ort beherbergt ungefähr 123.000 Einwohner, daneben entdeckt man viele sehenswerte Bauwerke und Ferienhäuser Moselle. Die Stadt versprüht einen fast ländlichen Charme. Highlight ist wahrlich die Kathedrale Saint-Étienne. Das prächtige gotische Bauwerk steht seit langer Zeit unter Denkmalschutz. Zu Recht, denn die stilvoll verzierte Außenfassade ist schier beeindruckend. Im Innern kommen herrliche Glasmalereien zum Vorschein. Nicht minder interessant ist das historische Kirchengebäude Saint-Pierre-aux-Nonnains mit wundervollen Gartenanlagen. Von einigen Ferienwohnungen Moselle aus lohnt sich der Besuch des so genannten Deutschen Tores aus dem Jahr 1230. Der Befestigungswall diente in der Vergangenheit als bewachter Eingang. Mittels einer Brücke konnte man die Seille überwinden, um in die Ortschaft zu gelangen.

Kunstliebhaber sind in Metz herzlich willkommen, hier steht ein Gebäude für zeitgenössische Kunst, das Centre Pompidou-Metz. Das meisterhaft konstruierte Bauwerk erweckt den Eindruck eines Zirkuszeltes, man findet es in direkter Nähe des Bahnhofs. Im Innern präsentieren sich zahlreiche Exponate auf einer Fläche von 1200 Quadratmetern. Daneben findet man ebenso ein Theater, Konferenzsaal, Museum und ein Restaurant. Viele Ferienhäuser Moselle bieten sich als Ausgangspunkt für Tagesausflüge an. In der Region Saar-Lor-Lux trifft man auf die herrliche Burganlage Malbrouck. Das historische Bauwerk beeindruckt durch seine einzigartige Bauweise. Der Grundriss ist von viereckiger Form, dabei wird die Festung von vier Türmen begrenzt. In der französischen Gemeinde Bliesbruck bekommen Besucher den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim zu Gesicht. Das Gebiet stellt vielmehr eine große archäologische Fundstätte dar. Viele Exponate sind in diversen Ausstellungsräumen zu besichtigen, daneben wurden Fundamente freigelegt und eine Gartenanlage geschaffen.

Für Naturliebhaber könnte der Ort Bitche überaus interessant sein. Er befindet sich an der Grenze zu Rheinland-Pfalz und liegt inmitten des Naturparks Nordvogesen. Das Gebiet ist zum Wandern und Radfahren ideal, es bietet dichte Wälder, weite Wiesen, Wasserfälle und bergige Landschaften. Höchste Erhebung ist der Grand Ballon mit 1424 Metern. Verschiedene Pfade führen den Gipfel hinauf. Oben lohnt sich der Besuch des Restaurants, um von der französischen Küche zu kosten.