Länder Guide Pyrénées-Atlantiques

Die Ferienregion Pyrénées-Atlantiques liegt im äußersten Südwesten Frankreichs an der Grenze zu Spanien. Die Landschaft, zu der das Gebiet gehört, heißt Aquitanien. Der etwas kompliziert klingende Name Pyrénées-Atlantiques ist von der Lage zwischen atlantischem Ozean und dem Gebirgszug der Pyrenäen abgeleitet. Wer Ferienwohnungen Pyrénées-Atlantiques sucht, hat die Wahl zwischen den endlos weiten, flachen Stränden der Atlantik-Küste und den Bergen. Demenentsprechend vielfältig ist das Angebot.

Pyrénées-Atlantiques ist eine äußerst abwechsungsreiche Ferienregion. Wassersportler zieht es vor allem zu den hohen Wellen des Atlantiks. Wer sich als Urlaubsunterkunft für Ferienhäuser Pyrénées-Atlantiques entscheidet, kann intensive Wochen in einer der beliebtesten Surfregionen Europas verleben. In jedem noch so kleinen Badeort gibt es mindestens eine Surfschule.

Das kleine Hossegor zwischen Bordeaux und Biarritz gilt als einer der besten Surfspots der Welt. Nirgendwo ist der Strand bei Ebbe so weit und flach wie an der aquitanischen Küste. Neben Surfen steht daher Strandsegeln als Freizeitsport hoch im Kurs. Aber auch, wer einfach nur stundenlang am herrlich weißen und sauberen Strand entlang spazieren will oder im Sommer in den Atlantikfluten schwimmen, kommt hier auf seine Kosten.

Wer eine der Ferienwohnungen Pyrénées-Atlantiques mietet, sollte sich nicht über die zweisprachigen Ortsschilder wundern. Die Region ist französisches Baskenland, und neben Französisch wird Baskisch gesprochen und geschrieben.

Eines der malerischsten Fischerörtchen der Region und ein beliebtes Touristenziel ist Saint Jean-de-Luz. Die Häuser im baskischen Stil entlang der gepflegten Strandpromenade erinnern an die Zeit, als der lebhafte Urlaubsort ein verschlafenes Fischernest war. Wer rechtzeitig am Hafen ist, kann die Sardinen- und Thunfischfänger bei der Arbeit beobachten.

Wildromantisch wird es bei Hendaye. Die Panoramastraße der Corniche Basque schlängelt sich über 14 Kilometer vor pittoresken Felsabhängen die Küste entlang. Hier hat man den besten Blick über den Golf von Biscaya.

Mindestens einen Tagesausflug sollte man für Biarritz, das mondäne Seebad an der Atlantikküste, einplanen. Herrschaftliche Residenzen aus vergangenen Zeiten zwischen großzügig angelegten modernen Hotelkomplexen erinnern an Vergangenheit und Gegenwart von Biarritz als Luxus-Seebad der Reichen und Schönen. Heute ist der vor allem im Sommer sehr lebhafte 26.000-Einwohner-Ort bekannt für seine schön gelegenen und gut ausgestatteten Golfplätze und für Thalasso-Wellness mit heilendem Meerwasser.

Wer das andere Aquitanien kennen lernen möchte, sollte die Weinstadt Bordeaux besuchen oder das idyllisch am Fuß der Pyrenäen gelegene Pau. Die Stadt mit ihrem prächtigen mittelalterlichen Schloss, romantischen Brücken über den gleichnamigen Fluss, gesäumt von pittoresken Häusern der Altstadt, hat eines der schönsten Stadtpanoramen der Region Pyrénées-Atlantiques.