Länder Guide Côtes d'Armor

Die Côtes d'Armor - übersetzt „Land des Meeres“ - ist eines der vier Départements in der französischen Bretagne. Noch bis 1990 war sie bekannt unter dem Namen Côtes-du-Nord. Wahrzeichen der Côtes d'Armor sind traumhaft schöne Badestrände, eine wilde Naturlandschaft sowie mittelalterliche Städtchen, idyllische Fischerdörfchen und zahlreiche weitere Spuren der Vergangenheit. Rund 250 Kilometer Küste, deren größter Teil aus Steilküste besteht, machen das Bild dieses Départements aus. Dennoch kommen Badeurlauber hier voll auf ihre Kosten, denn etliche Buchten mit breiten Sandstränden laden zum Sonnenbaden sowie zum Sammeln der hier so zahlreichen Muscheln und anderer Meerestiere ein.

Dieser wildromantische Landschaftsteil Frankreichs lädt alljährlich zahlreiche Besucher ein, die Naturschönheiten zu genießen, Freizeitvergnügungen nachzugehen oder aber die vielen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Daher sind auch eine reichhaltige Anzahl an Ferienwohnungen Côtes d'Armor sowie Ferienhäuser Côtes d'Armor dort zu finden. Allen gleich sind der moderne Komfort sowie die bequeme und dennoch zweckmäßige Einrichtung. Wer sich für eine der Ferienwohnungen Côtes d'Armor oder Ferienhäuser Côtes d'Armor entscheidet, der wird jeweils zentral gelegen untergebracht sein aber dennoch in einer ruhigen Atmosphäre Erholung suchen können.

Denkt man an die Bretagne und somit an die Côtes d'Armor, so denkt man an die vielen Menhire und Dolmen, die aus vorgeschichtlichen Zeiten erzählen. Diese sowie etliche Calvairs begegnen einem nahezu auf Schritt und Tritt. Eine weitere Attraktion ist der Archipel der Sieben Inseln - der Sept Iles - der gegenüber des sehenswerten Ortes Perros-Guirec liegt. Hier befindet sich eines der größten französischen Vogelschutzreservate. Wer einmal ganz ohne Auto auskommen möchte, der sollte die autofreie Insel Bréhat besuchen.

Bereits von Weitem erkennt man die leuchtend rosafarbenen, von der Natur bizarr geformten Granitfelsen der Côte de Granit Rose. Sie liegen zwischen Trébeurden und dem Pointe de l’Arcouest. Am Pointe de Plouha befinden sich zudem die höchsten Klippen der Bretagne. Neben den Naturschönheiten zählen auch zahlreiche Städte wie Dinan oder Saint Brieuc sowie etliche Kirchen, Abteien, Schlösser und Burgen zu den beliebten Ausflugszielen. Besonders erwähnenswert sind dabei die Schlösser La Roche-Jagu, Rosambo sowie Tonquedec. Ein Ausflug ins Hinterland beschert Heidelandschaft, kleine Teiche sowie Dörfchen mit Häusern aus Schiefer oder Granit. Einen ganz besonderen Charme versprühen natürlich die riesigen Hortensienbüsche.

Urlaub an derCôtes d’Armor bedeutet auch, bei Ebbe auf den breiten Sandstränden nach Muscheln, Austern, Seesternen und anderen interessanten Meeresbewohners zu suchen. Wer sich die interessante Küste lieber von der Meeresseite betrachten möchte, der sollte ein Boot mieten oder Segeln. Entgegen der herkömmlichen Meinung, ist hier das Meer übrigens - mit Ausnahme im Frühling - eher ruhig.