Länder Guide Landes

Die Landes - das etwas andere Urlaubsparadies in Frankreich

Die "Landes" bezeichnen den Küstenstreifen an der französischen Atlantikküste, der sich von der Mündung der Gironde bei Bordeaux bis etwa nach Biarritz hinzieht. Politisch bildet das dreieckige Gebiet mit seinen knapp 400.000 Einwohnern das Département Landes, das zur Region Aquitanien gehört. Über 220 km Sandstrand ziehen Touristen an, die hier ein vielfältiges Urlaubsangebot vorfinden, das für Erholungssuchende und Sportbegeisterte viel zu bieten hat.

Das gesamte Gebiet ist für Radfahrer gut erschlossen, ein Netz von Radwegen überzieht die Landes. Der nördliche Teil der Landes, an den das weltberühmte Weinbaugebiet von Bordeaux angrenzt, ist flach und reicht von dem für seine Jugendstil-Villen berühmten Ort Soulac-sur-Mer bis zum Bassin von Arcachon, das einen großen natürlichen Hafen bildet, der durch das Cap Ferret mit seinem berühmten Leuchtturm vom Meer geschützt ist.

Ein Badeort reiht sich an den anderen, wo Segelschulen mit Drachenfliegerschulen um die Gunst der Touristen wetteifern. Hier findet sich mit der Pyla-Düne auch die höchste Sanddüne Europas, die eine Höhe von etwa 100 m erreicht und selbst Wüstenfans beeindruckt. Sie ist allgemein zugänglich und wird besonders von Drachenfliegern als Ausgangspunkt für Rundflüge entlang der Küste geschätzt.

Auch weiter auf dem Weg nach Süden folgt ein Badeort auf den anderen, und hier, wo die Gegend nicht mehr so flach ist, zählen Mountainbiking und Fahrradtrekking zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten, ganz abgesehen von den Golfplätzen, die speziell in der Nähe des mondänen Seebades Biarritz immer zahlreicher werden. Neben Biarritz gibt es noch viele weitere Kurorte, die von Touristen gerne aufgesucht werden und meist schon daran erkennbar sind, dass der Ortsname von dem Suffix "-les-Bains" gefolgt wird, wie etwa Eugénie-les-Bains, Saubusse-les-Bains und Préchacq-les-Bains. Es handelt sich um Thermalbäder, an welchen Kurbesucher neben der heilenden Wirkung der Thermalquellen besonders auch die scheinbar unendlichen Wanderwege durch Kiefernwälder und entlang der Küste schätzen.

Kulturbeflissene werden es nicht versäumen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Kirchen und Abteien in den Landes zu besuchen, allen voran die frühgotische Kirche Sainte-Quitterie in Aire-sur-l'Adour und die 960 gegründete Benediktinerabtei Saint-Jean-Baptiste in Sorde-l'Abbaye. Museumsbegeisterte werden besonders das 1968 gegründete Museum Despiau-Wlérick mit seiner modernen Skulpturensammlung vom Anfang des 20. Jahrhunderts in Mont-de-Marsan und das Fayencenmuseum in Samadet schätzen, das im selben Jahr gegründet wurde und sich auf Fayencen des 18. Jahrhunderts spezialisiert hat.

Zahlreiche Ferienhäuser Landes und Ferienwohnungen Landes bieten günstige Unterkunft für Touristen und andere Besucher, eine rechtzeitige Buchung ist jedoch wegen der großen Nachfrage gerade in den Sommermonaten dringend zu empfehlen.