Länder Guide Pyrenäen

Weite Hügellandschaft, fruchtbares Ackerland. Kleine Seen und bewaldete Täler. Eine einzigartige Mischung aus alten, verstreut liegenden Steinhäusern. Am Horizont die Silhouette der Pyrenäen.

Landschaft:
Die Landschaft ist weit und hügelig, fruchtbares Ackerland mit einigen Weinbergen und kleinen, unveränderten Bastidestädten. In der Region gibt es zwischen den Waldtälern zahlreiche Flüsse, Bäche und Seen.

Geschichte und Architektur:
Die Gascogne war nie Schauplatz großer Kriege. Dies erklärt, warum viele der Gebäude bemerkenswert gut erhalten sind. Auch zahlreiche, schmale, mittelalterliche Straßen. In Condom stehen ebenfalls mittelalterliche Häuser mit einem Platz mit Arkaden und einem überdachten Markt aus dem 14. Jh.. Eauze rühmt sich seiner Kathedrale aus dem 15. Jh. und alter Herrenhäuser. Praktisch in jedem Dorf gibt es Gebäude und überreste von geschichtlicher Bedeutung.

Festivals:
Im Juni in Auch - Musikfestival.
Im Juli in Eauze - Operettenfestival.
Im August in Condom - Musikabende. Im August in Marciac - Internationales Jazzfestival.
Von Juli bis September - Son et lumière in der Kathedrale von Auch und der Abtei von Flaran. Es finden auch viele Festivitäten und Volksfeste statt, die vor Ort bekanntgegeben werden.

Essen und Wein:
Zunächst gibt es "cassoulets" (eine Mischung aus Gänse- und Schweinefleisch, Bohnen und Knoblauch). Suppen werden hier "garbures" oder "chaudrons Gascons" genannt. Dann "millas", die aus Mais oder Buchweizen gemacht und mit Armagnac getränkt werden; dieser wird ebenfalls im berühmten "pastis", einem Blätterteig, verwendet. Weitere Spezialitäten des Südwestens sind Gänseleber, eingemachte Gans, Ente oder Truthahn - all dies gehört zur "lokalen Küche" und es werden ebenfalls zahlreiche Wildgerichte angeboten. Das Essen im Restaurant ist noch relativ preisgünstig.

Früchte gibt es in Hülle und Fülle. Kirschen, Pflaumen, Melonen aus Lectoures, Pfirsiche aus Montauban, Trauben aus Moissac... viele davon werden zu mit Armagnac angereicherten Likören verarbeitet.

Obwohl die Weine der Gascogne recht unbekannt sind, gibt es zwei Qualitätsweine: Madiran, ein in Eichenfässern gealterter Rotwein, und Pacherence du Vic-Bilh, ein köstlicher Dessertwein.

Sport und Freizeitbeschäftigungen:
In vielen der Seen kann man gut schwimmen, in Allen kann man angeln und auf einigen der Größeren kann man segeln. In der Nähe liegen Golfplätze und in allen kleinen Städten stehen Schwimmbäder zur Verfügung. In den Meisten kann man Tennis spielen und reiten.

Klima:
Da die Region nahe an der spanischen Grenze liegt, sind die Sommer sehr heiß. Es gibt ab und zu schwere Regenfälle, daher die grüne Landschaft, aber normalerweise beginnt der Sommer früh und dauert lange.