Länder Guide Languedoc & Roussillon

Das größte Geheimnis des Südens... eine unverfälschte Region mit sonnenüberfluteten Küsten und bedeutenden kulturellen Monumenten … mit sehr guten Weinen, ausgezeichneter Küche und der abwechslungsreichen Landschaft der Mittelmeergebiete.

Landschaft:
Vom westlichen Flußufer der Rhone erstreckt sich Languedoc-Roussillon bis zur spanischen Grenze, eine Region, die reich an Weinbergen, Olivenhainen und sonnigen Mittelmeerküsten ist. Um den See Lac du Salagou befindet sich eine mondähnliche Landschaft aus roter Lava in einem Vulkankrater. Die steil abschüssigen Caroux Granitberge im Regionalpark werden durch tiefe Steinschluchten unterbrochen. Languedoc-Roussillon ist wirklich malerisch mit seinen wunderschönen auf Felsen angelegten Dörfern mit den über den Schieferdächern emporragenden Kirchtürmen. Den Kanälen, die durch die hohen Baumreihen in der offenen Landschaft fließen und den wunderbaren Sandstränden des Mittelmeers.

Sport und Freizeitbeschäftigungen:
Die Küste besitzt eine ganze Reihe Sandstrände, Lagunen und Buchten. An den Canal du Midi entlang, der durch das Zentrum der Region fließt, gibt es vielzählige Möglichkeiten für jegliche Art von Wassersport. Am Lac de Salagou gibt es einen Windsurf- und Bootsverleih, sowie die Möglichkeit zum Kanufahren durch die Canyons, auf den Flüssen Hérault, Orb und dem oberen Aude. Diese Region bietet sich an für Wanderungen und Reiten und ist ebenfalls mit Tennis- und Golfplätzen ausgestattet.

Für längere Ausflüge bieten sich die Kalksteinhöhlen an, sowie die Katharerburgen, durch die sich die Landschaft auszeichnet und die an vergangene Kreuzzüge erinnern. Mittelalterliche Orte mit malerischen Märkten sind in Montpellier, Pézenas und Béziers zu finden, und in Sigean befindet sich das Afrikanische Reservat mit Löwen, Giraffen, Elefanten und Reptilien.

Geschichte und Architektur:
Die Stadt Narbonne wurde von den Römern gegründet, sowie Nimbus, wo sich die am besten erhaltene Arena Europas der Klassik befindet. Die mittelalterliche Vergangenheit der Region wird in den romanischen Kirchen und Abteien und den beeindruckenden Festungen deutlich. In dieser Epoche war die Hauptstadt der Region, Perpignan, die zweitwichtigste Stadt Kataloniens, direkt nach Barcelona, und hat deshalb auch heute noch ein bezauberndes spanisches Flair. In der gesamten Region, auch in der kleinsten Stadt, werden die katalonischen Farben stolz vorgeführt "Sang et Or", Blut und Gold.

Essen und Wein:
Das Essen in dieser Region ist sehr schmackhaft und besitzt das kräftige Aroma der Mittelmeergebiete, mit viel Olivenöl, Knoblauch und südlichen Kräutern. In den Küstengebieten findet man Austern, Muscheln, Sardinen, "violette" Seeigel und ausgezeichnete Meeresfrüchte. Aus den Bergen stammt ein reichhaltiges Angebot an Wildschwein, Pilzen, Kastanien und Käsesorten aus Schafs- und Ziegenmilch. Zu den besten Weinen gehört Banyuls, Collioure, St. Chinian, Faugères, Minervois und Fitou und die "Vin de Pays", zu denen einige ausgezeichnete Rotweine gehören. Außerdem lohnt es sich, den süßen "Muscat" Aperitif zu kosten.

Klima:
In dieser Region herrscht ein vorzügliches Klima, endlose trockene, warme und sonnige Sommertage mit gelegentlichen kühlen Brisen, hauptsächlich von Nordwest. Im Frühling und Herbst ist es angenehm mild und die ideale Jahreszeit zum Wandern.